Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Müllentsorgung in Leipzig: Einzelleerung wird billiger - doch Gesamtkosten steigen
Leipzig Lokales Müllentsorgung in Leipzig: Einzelleerung wird billiger - doch Gesamtkosten steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 14.10.2011
Die Müllgebühren steigen in Leipzig 2012 wieder. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Wer allerdings selbst kompostiert und die 120-Liter-Restabfalltonne nutzt, wird 2012 voraussichtlich 40 Cent weniger pro Kopf zahlen. Zu Verschiebungen in der Kostenkalkulation kommt es unter anderem durch die Einführung der 60-Liter-Restabfalltonne, teilte die Stadt am Freitag mit.

Vor allem Nutzer von 80- und 120-Liter-Behältern werden auf den 60-Liter-Behälter umsteigen, prognostizierten Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal und Frank Richter, Betriebsleiter der Stadtreinigung Leipzig. Die Stadt rechnet damit, dass rund 3000 große Behälter weniger benötigt werden. Gleichzeitig soll die Restabfalltonne mindestens einmal im Quartal gebührenpflichtig geleert werden. Daraus ergäbe sich eine höhere Leerungszahl als Umlageschlüssel, hieß es in einer Mitteilung der Stadt. Die Folge: Je nach Behältergröße sinkt die Gebühr pro Leerung zwischen 3 und 16 Cent.

Trotzdem steigen insgesamt die Gebühren: 21 Wertstoffhöfe betreibt die Stadt, um Sperrmüll, Gartenabfall, Elektronikschrott, Papier oder Schadstoffe verwerten zu können. Hier steigen nach Informationen aus dem Dezernat für Umwelt, Ordnung und Sport die Kosten für den Aufwand. Kosten für die Biotonne kommen auch noch dazu. Für die Bereitstellung des Sammelsystems zahlt jeder künftig zwischen 33 Cent und 2,94 Euro mehr. Wer selbst kompostiert, muss mit Mehrkosten zwischen 22 Cent und 1,78 Euro rechnen.

Auch die Monatsgebühr, die direkt auf die Biotonne umgelegt wird, steigt - auch hier führt die Stadt höhere Kosten ins Feld: Statt 4,17 Euro werden künftig 4,50 Euro fällig.

Gespart wird bei den Druck- und Portokosten der Stadt: Statt vier Gebührenbescheide pro Jahr bekommen die Bürger nur noch einen Vorauszahlungsbescheid mit vier Zahlungszielen.

Über die neue Gebührenordnung für 2012 soll der Stadtrat im November entscheiden.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nehmen Ausländer den Leipzigern die Arbeitsplätze weg? Sollten hier lebende Migranten ihren Lebensstil an den der Deutschen anpassen? Mit diesen und anderen Fragen will die Stadt Leipzig derzeit in der Kommunalen Bürgerumfrage 2011 von tausenden Bürgern ihre Einstellung zum Thema Zuwanderung erfragen.

14.10.2011

Am Donnerstag ist im Rahmen des 1. Mitteldeutschen Bauforums der Leipziger Architekturpreis zur Förderung der Baukultur verliehen worden. Das teilte das Dezernat für Stadtentwicklung und Bau mit.

13.10.2011

Rund 160.000 Besucher lockt das Sport- und Freizeitbad „Grünauer Welle“ jährlich an. Weil das 1999 erbaute Bad jedoch schon längst nicht mehr den Standards entsprach, wurde es neu saniert.

13.10.2011
Anzeige