Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Musikpavillon im Leipziger Clara-Zetkin-Park wird nach Einbruchserie zur Festung

Musikpavillon im Leipziger Clara-Zetkin-Park wird nach Einbruchserie zur Festung

Lichtschranken, Sicherheitszonen und hochauflösende Überwachungskameras: Der Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park wird zu einer Art Hochsicherheitstrakt aufgerüstet.

Voriger Artikel
Werden Leipziger Rechtspfleger als Billigrichter missbraucht?
Nächster Artikel
Angeklagter schweigt im Prozess um Hammerattacke im Jobcenter Leipzig

Gastronom Eberhard Wiedenmann hat 50 000 Euro investiert, um den Musikpavillon zu schützen.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Nach einer beispiellosen Einbruchsserie investiert Gastronom Eberhard Wiedenmann mehr als 50.000 Euro in die Technik. "Ich habe keine Wahl", sagt er.

Anfangs klauten sie Geld, Getränke und Bockwürste. In den darauffolgenden Nächten schlugen die Einbrecher alles kurz und klein, zertrümmerten Scheiben, zerstörten Türen und Fenster, versprühten Pulver-Feuerlöscher im gesamten Lokal. Es war im November 2012, als Unbekannte in einer einzigen Woche viermal den Musikpavillon heimsuchten. "Diese Einbruchsserie war das bislang Schlimmste", erinnert sich Wiedenmann. "Aber es wurden auch schon mal 15 Biergarnituren verbrannt. Und vom Freisitz verschwinden immer wieder Möbel." Mehr als 15 Einbrüche mit einem Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro hat der Gastronom bislang hinnehmen müssen. Die idyllische Lage der Gaststätte inmitten des Clara-Parks ist zugleich ihr Fluch: Im Herbst und Winter, wenn es früh dunkel wird und kaum Fußgänger unterwegs sind, fühlen sich Einbrecher hier weitgehend ungestört.

Das soll sich nun ändern. Mit einem ausgeklügelten Sicherheitssystem will Wiedenmann den Kampf gegen die Angreifer aufnehmen. "Leider müssen wir einen wahnsinnigen Aufwand betreiben", sagt er. "Es ist einfach traurig, wenn man jeden Morgen hierher kommt mit dem Gedanken, was denn nachts wieder passiert sein könnte."

Ein hoher Zaun soll abschrecken - und Alarm auslösen, sobald jemand darüberklettert. Wenn das geschieht, gehen automatisch Scheinwerfer auf dem gesamten Gelände an. Überwachungskameras, die auch nachts verwertbare Bilder liefern, linsen in jeden Winkel. Gleichwohl soll das Areal nicht den spröden Charme einer Justizvollzugsanstalt versprühen. Deshalb bleibt die Sicherheitstechnik dezent im Hintergrund, wird der Zaun begrünt und ins Landschaftsbild eingepasst. "Die Kameras werden nur nachts aufgeschaltet", versichert der Lokalbetreiber, "Gäste werden nicht gefilmt."

Wiedenmann, dem unter anderem auch das Innenstadt-Eiscafé San Remo gehört, hofft mit der Alarmtechnik etwa 80 Prozent aller Einbruchsversuche abwehren zu können. Mit der Polizei steht er im engen Kontakt. "Sie war immer schnell am Tatort", lobt er. Sollte die Einbruchsserie dennoch nicht abreißen, müsste er zusätzlich Security für eine permanente Überwachung beauftragen. So wie im Sommer zeitweise: Da wehrte ein Nachtwächter drei Angriffe ab, wurde einmal mit einem Messer bedroht. "Viel lieber wäre mir aber", so Wiedenmann, "wenn es das Problem mit Einbrechern und Dieben in fünf bis zehn Jahren nicht mehr geben würde und ich die ganze Sicherheitstechnik wieder abbauen könnte."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.11.2013

Frank Döring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr