Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mutmaßlicher Mörder einer Tagesmutter will nun doch reden

Mutmaßlicher Mörder einer Tagesmutter will nun doch reden

Überraschung gestern im Landgericht: Der wegen Mordes an einer Leipziger Tagesmutter angeklagte Tobias K. will nun doch aussagen. Das kündigte sein Verteidiger Axel Kaufmann zu Beginn des mittlerweile siebenten Prozesstages an.

Nachdem der 24-jährige Beschuldigte wochenlang geschwiegen hatte, wollte er sich nun eigentlich gleich am Morgen "zum Tatgeschehen äußern", so der Anwalt. Weil sich sein Mandant jedoch den Magen verdorben habe, an Durchfall und Erbrechen leide, beraumte das Gericht für den 8. Juli einen Fortsetzungstermin an. Ursprünglich sollten gestern bereits die Plädoyers gehalten werden.

Noch zum Verfahrensauftakt hatte der Verteidiger erklärt: "Mein Mandant bestreitet von jeher die Tötung. Er hat mir gegenüber seine Unschuld beteuert." Kaufmann sprach von einem Indizienprozess. Im Verlaufe der Beweisaufnahme vor Gericht wurden die Indizien allerdings immer erdrückender. So hatte erst am Montag Rechtsmediziner Benjamin Ondruschka aufgrund der Spurenlage erklärt, dass sich der Angeklagte "mit hoher Wahrscheinlichkeit am Tatort aufgehalten" habe und eine "unmittelbare Tatbeteiligung anzunehmen" sei. Prozessbeobachter gehen nun davon aus, dass Tobias K. ein Geständnis ablegen wird. Bereits unmittelbar nach seiner Festnahme hatte er gegenüber Mordermittlern eingeräumt, "Mist gemacht" zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, Tagesmutter Monika C. (64) am 9. Oktober 2013 mit 34 Stichen ermordet und sie danach beraubt zu haben. Bei der Prozessfortsetzung soll nun außer dem Rechtsmediziner auch Psychiater Frank Wendt anwesend sein, um die Aussagen des Angeklagten bewerten zu können. Womöglich lassen Zahl der Stiche und psychische Verfassung Rückschlüsse auf seine Steuerungsfähigkeit zu. Mangels Angaben von Tobias K. konnte Wendt bislang nicht prüfen, ob eine Affekttat zu einer Einschränkung der Schuldfähigkeit führte.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.06.2014

Kreuz, Sabine

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr