Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Myanmar zeigt 100 Gesichter - Leipziger Fotograf sammelt Geld für Bildband
Leipzig Lokales Myanmar zeigt 100 Gesichter - Leipziger Fotograf sammelt Geld für Bildband
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 29.05.2013
Fotograf Michael Bader. Quelle: André Kempner

Jetzt sollen die Konterfeis in einem 150 Seiten starken Bildband aufgelegt und die Druckkosten über die Crowdfunding-Plattform Vision Bakery zugunsten des Leipziger Vereins Burmahilfe finanziert werden. Noch kann das Projekt spendablen Zuspruch vertragen.

Angefangen hat es auf einem Markt in Mandalay, mit rund 1,5 Millionen Einwohnern Myanmars zweitgrößte Stadt nach Rangun. Michael Bader sah die Menschen, zückte seine Kamera und begann, die Gesichter einzufangen. "In meinem Kopf war dann dieser Gedanke, einen Block von zehn mal zehn Bildern an die Wand in meinem Atelier zu bringen", schildert der 37-jährige gebürtige Thüringer. Daraus wiederum entstand die Idee, die Porträt-Fotografien auch in einem Bildband zu verewigen. Der Arbeitstitel: "100 Faces of Myanmar" (zu deutsch: 100 Gesichter aus Myanmar).

Der Grund dafür, seine Motivsammlung mit der offiziellen Bezeichnung der Republik in Südostasien zu bedenken, "ist, dass der Name international anerkannt ist und die durch und durch ethnische Vielfalt festhält", erklärt Bader. Tatsache: Nach Angaben der Leipziger Burmahilfe leben 135 verschiedene Volksgruppen in dem Land. Mit einem Anteil von etwa 70 Prozent an der Gesamtbevölkerung sind die Birmanen in der Mehrheit. "Den Verein kenne ich schon länger", sagt Bader. Genau genommen seit 2008. Nachdem damals der Wirbelsturm "Nargis" für katastrophale Zustände in Myanmar sorgte, setzte sich die Burmahilfe für Spenden ein und baute davon bislang zwei Schulen in der Nähe von Rangun. Auch Bader gab etwas dazu - und will mit seinem Bildband jetzt etwas zurückgeben.

Noch acht Tage lang läuft über die Leipziger Online-Plattform Vision Bakery das Projekt, die Kosten für den Druck von Baders Porträtserie einzuspielen. Knapp 11000 Euro sind das Ziel, 3780 Euro bisher aufgebracht. Bader hofft indessen für die Burmahilfe, dass sich der Rest auch noch schwarmfinanzieren lässt. "Was die Jungs leisten, ist wirklich cool", betont der Fotograf. Sein Benefiz-Gedanke: Mit dem Projekt über die Vision Bakery eine Auflage von 500 Bildbänden zu stemmen, die Serie an den Mann zu bringen und den Reingewinn der Burmahilfe zuzuschießen. Mit dem Budget ausgestattet, will der Verein dann die dritte Schule in Burma hochziehen.

Bis zum 5. Juni läuft die Schwarmfinanzierung des Bildbandes auf der Internetseite www.visionbakery.com/Burma-Schulprojekt. Weitere Infos unter www.burmahilfe-leipzig.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.05.2013

Felix Kretz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Dienstag, dem 28. Mai, kam ich von einem Freund, der in Stötteritz wohnte. Ich hatte Schallplatten dabei, geborgte und eigene, Titel von Beatgruppen. Die Schallplatten kamen aus dem Westen und wurden schwarz gehandelt.

29.05.2013

Fünf Mal 500 Euro können die 50 Leipziger Fahrrad-Teams gewinnen, die zwischen dem 3. und dem 23. Juni die meisten Kilometer mir ihren Rädern zurücklegen. Das ist die Belohnung, die im Städtewettbewerb Stadtradeln winkt, an dem Leipzig in diesem Jahr zum fünften Mal teilnimmt.

28.05.2013

In zwei Wochen ist Startschuss – ab 10. Juni beginnen die Bauarbeiten auf dem Huygensplatz zwischen Georg-Schumann-, Huygens- und Seelenbinderstraße. Wie ein Sprecher der Stadt Leipzig mitteilte, sollen zunächst die Straßenbahngleise aus der Wendeschleife entfernt werden.

28.05.2013
Anzeige