Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
NPD-Demo in Leipzig: 200 Aktivisten stören Kundgebungen im Zentrum und in Wahren

NPD-Demo in Leipzig: 200 Aktivisten stören Kundgebungen im Zentrum und in Wahren

Leipzig. Etwa 200 Gegendemonstranten haben am Donnerstag die Kundgebungen der rechtsextremen NPD vor der Al-Rahman-Moschee in der Leipziger Roscherstraße und in der Wahrener Pittlerstraße gestört.

Nach Angaben von Polizeisprecher Uwe Voigt hatten die Einsatzkräfte die Lage jederzeit im Griff. Am späten Donnerstagnachmittag war der NPD-Tross aus Dresden in der Messestadt angekommen, um gegen den Missbrauch des Asylbewerberrechts zu demonstrieren.

Die 45 Anhänger der NPD hatten ihre erste Kundgebung in der Roscherstraße von 15 bis 17 Uhr angemeldet. Doch in der Landeshauptstadt Dresden kam es am Nachmittag nach einem Angriff auf das Fahrzeug von Parteichef Holger Apfel zu Auseinandersetzungen mit linken Gegendemonstranten. Deshalb verzögerte sich die Ankunft in Leipzig.

Die NPD-Aktivisten wurden laut Voigt von circa 150 Gegendemonstranten empfangen, die die Ansprache von Apfel mit Trillerpfeifen, Trommeln und Zwischenrufen störten. Apfel wollte per Megafon zu seinen Anhängern sprechen, wurde aber von der Polizei mehrfach darauf hingewiesen, dass dies vom Verwaltungsgericht ab 16.30 Uhr verboten worden war.

„Grund für das Verbot war ein Gebet, das zu dieser Zeit in der Moschee stattgefunden hat“, erklärte Voigt gegenüber LVZ-Online. Nach einer kurzen Rangelei zwischen den Einsatzkräften und einigen NPD-Leuten verstummte das Megafon und die Rechtsextremen machten sich auf den Weg zum Wahrener Rathaus, wo am Abend eine zweite Kundgebung stattfand.

Auch dort wurden die NPD-Leute von etwa 80 Gegendemonstranten empfangen. Beide Parteien standen sich an der Pittlerstraße gegenüber und beschimpften sich gegenseitig. Die Leipziger Polizei sowie Einheiten der sächsischen Bereitschaftspolizei und der Landespolizeidirektion sicherten das Aufeinandertreffen ab. Probleme machte die Lautstärke der rechtsextremen Demonstration. „Wir mussten die Organisatoren mehrmals darauf hinweisen, dass die Lautsprecher zu laut sind“, so Voigt. Später wurde die Anlage dann abgestellt. Im Bereich der Pittlerstraße kam es zwischen 17 und 18.30 Uhr zu Einschränkungen im Straßen- und Tramverkehr. Gegen 18.15 Uhr war die NPD-Aktion beendet.

Nach Polizeiangaben gab es keine großen Zwischenfälle. Allerdings wurde gegen einen 26-Jährigen ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet, nachdem er ein Fahrrad gegen ein fahrendes NPD-Fahrzeug geschleudert hatte.

Juliane Nagel vom Aktionsbündnis "Leipzig nimmt Platz" zeigte sich am Abend mit den Gegendemonstrationen zufrieden. "Es ist wichtig, dass die Leute kommen und ein Zeichen gegen die NPD setzen", so Nagel. Erfreut zeigte sie sich auch über die Reaktion der Sicherheitskräfte. Sie hätten die Anweisungen hinsichtlich des Megafon-Verbots und der Lautstärke rigoros umgesetzt. Im gleichen Atemzug kritisierte Nagel die Debatte um die Flüchtlingsunterkünfte in Leipzig. "Die NPD hat mit dem Thema ins Schwarze getroffen. Ich wünschte mir einen differenzierteren Umgang mit dem Thema in der Bevölkerung und den Medien."

Die Kommentarfunktion steht nicht zur Verfügung.

Reik Anton

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr