Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nach 105 Jahren: Brücke Buntgarnwerke in Leipzig-Plagwitz wird abgerissen
Leipzig Lokales Nach 105 Jahren: Brücke Buntgarnwerke in Leipzig-Plagwitz wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 10.04.2012
Die Brücke Buntgarnwerke muss abgerissen werden. Eine Sanierung der maroden Bausubstanz sei dem privaten Besitzer nicht zuzumuten, so die Stadt am Dienstag (10. April 2012). Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Grund ist der schlechte Bauzustand des Verbindungsstücks.

Aus diesem Grund war das Bauwerk im Juli 2011 bereits gesichert worden. Ein Netz unterhalb der Brücke verhindert seitdem das mögliche Herabstürzen von Stahl- und Betonbauteilen in die Weiße Elster.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_16072]

Das Fangnetz sollte dem privaten Besitzer einen größeren zeitlichen Puffer für eventuelle weitere Arbeiten an der Brücke verschaffen. Ein Zeitfenster, in dem sich entscheiden sollte, ob das Bauwerk rückgebaut oder saniert wird, so das Umweltamt damals.

Nach einem Baugutachten sowie einer Kostenberechnung durch ein unabhängiges Büro steht nun das Aus für die Brücke Buntgarnwerke fest. Nach Angaben der Stadt sei eine Sanierung für den Eigentümer unzumutbar.

Die Brücke wurde im Jahr 1907 errichtet und war einmal Teil des Eisenbahnanschlusses der Buntgarnwerke. Das von der Nonnenstraße aus zugängliche Bauwerk war das Verbindungselement zu dem auf Schleußiger Seite gelegenen Werksgelände. Später diente es als Fußgängerüberweg.

chl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vision ist grün, luftig und offen. Davor steht der Alltag, bestehend aus Beschlüssen und Verträgen, schwarz auf weiß. In den kommenden Tagen nehmen die Planungen für das zukünftige Stadtquartier auf der rund 40 Hektar großen Brache hinter dem Bayerischen Bahnhof die nächste Hürde: Der Leipziger Stadtrat soll das Bebauungsplanverfahren anschieben.

10.04.2012

Der Tod des neugeborenen Elefantenbabys im Leipziger Zoo soll möglichst bis Ende dieser Woche aufgeklärt werden. Ob das Jungtier durch eine Attacke der Mutter starb oder bereits tot zur Welt kam, muss eine Obduktion ergeben.

10.04.2012

Trauer im Leipziger Zoo: Das seit Wochen erwartete Elefantenbaby ist tot. Das männliche Jungtier von Elefantenkuh Hoa wurde am Ostermontag gegen 1 Uhr geboren. Unmittelbar danach hat die unerfahrene Mutter den Kleinen mit den Hinterbeinen angegriffen, teilte der Zoo am Mittag mit.

09.04.2012
Anzeige