Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nach 32-Stunden-Sperrung: Züge am Leipziger Hauptbahnhof rollen wieder
Leipzig Lokales Nach 32-Stunden-Sperrung: Züge am Leipziger Hauptbahnhof rollen wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 11.03.2011
Anzeige
Leipzig

“ Der Bahnhof war am Wochenende insgesamt 32 Stunden - erst teilweise, dann in der Nacht zum Sonntag komplett - gesperrt worden. Grund waren Softwarewechsel in den elektronischen Stellwerken. Diese sind laut Bahn notwendig, um den Leipziger City-Tunnel schrittweise ins Streckennetz zu integrieren.

Reisenden bot sich ein ungwohnliches Bild des Leipziger Hauptbahnhofes: Gespenstische Leere an den Bahnsteigen. Kaum Reisende unterwegs. Am Samstag versammelte sich der Reisetrubel am Bussteig vor dem Gebäude. Viele Reisende waren schon gut informiert oder hatten einfach Zeit mitgebracht. So wie Ilona Wohlgemut aus Zwickau und ihre Freundin aus Karin Haag aus Chemnitz. Die beiden trafen sich für einen fröhlichen Shoppingbummel in der Messestadt, hatten sich ihre Sonder-Verbindungen schon zurecht gelegt. Erstes Ziel: Kaffeetrinken in der City.

Leipzig. Der Zugverkehr am Leipziger Hauptbahnhof rollt wieder. Die Sperrung sei am Sonntagmorgen wie geplant aufgehoben worden, sagte eine Bahnsprecherin. Der Bahnhof war am Wochenende insgesamt 32 Stunden gesperrt worden. Grund waren Softwarewechsel in den elektronischen Stellwerken. Diese sind laut Bahn notwendig, um den Leipziger City-Tunnel schrittweise ins Streckennetz zu integrieren.

"Ein bisschen stressig" fand Stefan Voigtländer die Umsteigesituation in Leipzig. Auf der Reise von Chemnitz nach Magdeburg ging's also diesemal raus aus dem Bahnhof, rein in den Bus, weiter bis zur Leipziger Messe - und dann wieder zurück auf die Schiene. Madlin Hoffmann aus Zwickau konnte das nicht abhalten, ihren Freund in Roßlau zu besuchen. "Das hat bisher alles gut geklappt. Ich bin im Zug informiert worde, dann haben mich die Servicekräfte durch den Bahnhof geleitet", sagt sie gut gelaunt.

Wegen der insgesamt 32-stündigen Sperrungen mussten auch die Zwischenstopps von ICE-Zügen verlegt werde. Auf der Strecke Hamburg-Leipzig-München hielten die Züge in Halle. Der ICE Frankfurt/Main-Leipzig-Dresden stoppte am Flughafen, so die Deutsche Bahn.

Mit dem neuen Bahnsteig geht am Wochenende auch ein neues Kreuzungsbauwerk im nördlichen Bahnhofsvorfeld in Betrieb. Die Gleisüberführung soll die ein- und ausfahrenden Züge künftig vorsortieren und so den Verkehr entzerren. Die Hauptarbeiten am künftigen Haltepunkt "Leipzig Nord/Berliner Straße" werden ebenfalls am Wochenende abgeschlossen. Unter anderem wurde hier ein 140 Meter langer Bahnsteig neu errichtet.

Der City-Tunnel soll als Herzstück des mitteldeutschen S-Bahn-Netzes im Dezember 2013 eröffnet werden. Bis dahin seien laut Projektleiter Tobian noch vier Bauabschnitte zu durchlaufen. Der umstrittene Bau hat sich jahrelang verzögert. Die Kosten verdoppelten sich beinahe auf fast eine Milliarde Euro.

dpa/maf/lyn/rk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bildungs- und Teilhabepaket zur pädagogischen und kulturellen Förderung von Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien war Thema eines zweitägigen Treffens des Ausschusses für Soziales, Jugend und Familie des Deutschen Städtetages in Leipzig.

11.03.2011

Die Stadt erneuert sich, Lücken werden geschlossen, neue Freiräume geschaffen. In den vergangenen 20 Jahren hat sich das Stadtbild Leipzigs auch Dank zahlreicher Neubauten nachhaltig verändert.

11.03.2011

„Wenn die Leute „toi, toi, toi“ zu euch sagen, dürft ihr nicht „danke“ sagen. Das bringt Unglück, alte Musikerweisheit“, gibt Gewandhaus-Flötist Manfred Ludwig lachend noch einen letzten Tipp.

11.03.2011
Anzeige