Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Angriffen rechter Hools in Connewitz: Roter Stern sammelt Spenden

Finanzielle Unterstützung Nach Angriffen rechter Hools in Connewitz: Roter Stern sammelt Spenden

Nach den heftigen Attacken von rund 250 Rechtsextremen im Leipziger Stadtteil Connewitz entwickelt sich unter den Betroffenen Zusammenhalt. Der Fußballverein Roter Stern Leipzig, der ebenfalls Ziel der massiven Angriffe wurde, sammelt per Spendenkonto für den Wiederaufbau.

Bei den Angriffen am Montag gingen zahlreiche Fensterscheiben zu Bruch.

Quelle: LVZ

Leipzig. Nach dem schweren Gewaltausbruch rechtsextremer Hooligans in Leipzig-Connewitz am Montag laufen im Stadtteil die Aufräumarbeiten. Die Schadenshöhen für mehrere Läden, Kneipen und einem Imbiss sind noch immer nicht absehbar. Auch dem linksgeprägten Fußballverein Roter Stern galten am Montagabend Angriffe. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, wolle man sich solidarisch mit den Betroffenen des rechten Gewaltexzesses zeigen.

Dazu ruft Roter Stern Leipzig gemeinsam mit der Amadeu Antonio Stiftung zu einer Spendenaktion auf. Die Gelder sollen an die Läden und Geschäfte gehen, deren Schaufenster und Inneneinrichtung zertrümmert wurden, insbesondere an jene ohne Versicherungsschutz.

Spendenaufruf

Opferfonds CURA der Amadeu Antonio Stichtung, Stichwort: Leipzig
GLS Bank Bochum
BLZ 430 609 67
Konto 6005 0000 02
IBAN: DE75 4306 0967 6005 0000 02
BIC: GENODEM1GLS

Der „Fischladen“, der Fanladen von Roter Stern Leipzig, hielt den Attacken weitestgehend stand. Ein benachbarter Döner-Imbiss indessen wurde in besonderem Maße angegriffen. In einer Pressemitteilung des Vereins hieß es, man sei nicht geschockt ob der Ereignisse vom 11. Januar. „Wir sehen uns eher bestärkt in unserem Engagement gegen Faschismus und Diskriminierung“, so der RSL.

Am Tag nach den Übergriffen wurden Connewitzer Anwohner auch schon im Kleinen aktiv. Die Naturbackstube Connewitz an der Ecke Selneckerstraße beispielsweise stellte bereits am Vormittag eine Spendendose für die auf der Wolfgang-Heinze-Straße beheimateten beschädigten Läden auf. Am Dienstagabend wurde im Rahmen eines Konzertes im Werk 2 am Connewitzer Kreuz für die Geschädigten gesammelt.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr