Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nach Baumfällungen am Promenadenring erfolgt Sanierung nach historischem Befund
Leipzig Lokales Nach Baumfällungen am Promenadenring erfolgt Sanierung nach historischem Befund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 15.01.2010
Im Gehölzbestand des Promenadenrings zwischen „Runder Ecke“ und Märchenbrunnen sollen bald Pflege- und Schnittarbeiten, aber auch Fällungen und Rodungen beginnen. Quelle: Andreas Döring
Anzeige

„Die Bäume sind in schlechtem Zustand. Durch den Wildwuchs vergangener Jahre sind die historischen Strukturen der Anlage kaum noch erkennbar", sagte Petra Friedrich, Sachgebietsleiterin im Amt für Stadtgrün und Gewässer gegenüber LVZ-Online. Deshalb müssen die Bäume nicht nur beschnitten, sondern zum Teil auch gefällt werden.

Für Ersatz sei aber schon gesorgt. „Im Frühjahr werden an der Stelle 14 Bäume, 100 Sträucher und 5500 Bodendecker gepflanzt", so die Gartendenkmalpflege-Expertin. „Außerdem werden 1500 Blumenzwiebeln gesteckt". Wann die Arbeiten beginnen, ist allerdings noch unklar. Solange die Äste noch mit Schnee bedeckt sind, kann keine Säge angesetzt werden, hieß es aus dem Amt für Stadtgrün. Außerdem können die Mitarbeiter mit ihren Fahrzeugen aufgrund der Schneemassen nicht nah genug an die Bäume heranfahren.Die rund 3000 Quadratmeter große Anlage zwischen „Runder Ecke" und Märchenbrunnen entstand Anfang des 20. Jahrhunderts und geht auf den Leipziger Gartendirektor Carl Hampel (1849-1930) zurück. Da in diesem Abschnitt die Ringstraße nicht zu Lasten der Grünanlage verbreitert wurde, hat sich hier viel wertvolle Originalsubstanz erhalten.Mit der Rodung und Neubepflanzung der Anlage soll die historische Wege- und Grünstruktur wieder hergestellt werden. Auch der aus dem Jahre 1906 stammende Märchenbrunnen wird dann wieder in Betrieb genommen. Die Arbeiten sollen noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.Der Promenadenring, der das historische Leipziger Stadtzentrum umschließt, ist der älteste kommunale Landschaftspark Deutschlands und eines der bedeutendsten Leipziger Kulturdenkmale. Er steht unter Denkmalschutz. Ein großer Teil der gärtnerischen Anlagen des Rings ist bereits in den vergangenen Jahren auf der Grundlage einer denkmalpflegerischen Rahmenzielstellung saniert worden. 

Anne-Kathrin Sturm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Oper Leipzig ist am Sonntag wieder einmal im Gohliser Schlösschen zu Gast. Die Ensemblemitglieder Ruth Ingeborg Ohlmann und Radoslaw Rydlewski gestalten ein Programm mit Melodien aus Oper und Operette.

14.01.2010

Sinnlos-brutales Spektakel oder sportlicher Wettkampf? Am kommenden Mittwoch entscheidet der Stadtrat, ob in Leipzig künftig keine Ultimate Fighting und ähnliche Veranstaltungen mehr in städtischen Arealen stattfinden dürfen.

14.01.2010

Wegen des Folterskandals im sächsischen Jugendgefängnis Regis-Breitingen stehen von nächsten Dienstag  an zwei junge Männer in Leipzig vor Gericht. Der 17-Jährige und der 26-Jährige sind des versuchten Mordes angeklagt.

14.01.2010
Anzeige