Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Extrem-Unwetter: Aufräumarbeiten an der Weißen Elster haben begonnen

Sturmschäden Nach Extrem-Unwetter: Aufräumarbeiten an der Weißen Elster haben begonnen

Es kam schnell und mit Wucht: Am vergangenen Mittwoch fegte ein extremes Unwetter über den Norden Leipzigs. Dabei stürzte auch Geäst in die Weiße Elster. Eine Woche später haben die Aufräumarbeiten begonnen.

Umgestürzte Bäume an der Weißen Elster: Die Beseitigung der Unwetterschäden hat begonnen.
 

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig.  Das heftige lokale Unwetter der vergangenen Woche hat auch an Leipzigs Gewässern Spuren hinterlassen. Vor allem in Wahren und Möckern behindert Geäst den Abfluss der Weißen Elster, teilte die Landestalsperrenverwaltung (LTV) mit. Am Mittwoch haben die Aufräumarbeiten begonnen.

Der heftige Niederschlag habe vor allem im Bereich der Friedrich-Bosse-Straße und der Stahmelner Straße zahlreiche Bäume beschädigt. Dadurch seien Baumkronen abgebrochen und Bäume ins Gewässerbett gestürzt. Damit sich das Wasser dadurch nicht staut, wurde die Leipziger Flussmeisterei aktiv, die für die Unterhaltung des Gewässers zuständig ist. Die Mitarbeiter holen nun die Hindernisse aus dem Flussbett, so die Behörde. Am Ufer zerkleinerten die Arbeiter umgestürzte und abgeknickte Gehölze mit der Säge, um diese leichter abtransportieren zu können.

Abgebrochene Bäume und Äste - dieses Bild bot sich an der Weißen Elster in Leipzig-Möckern und Wahren nach dem Unwetter vom 27. Juli. Eine Woche später haben Mitarbeiter der Flussmeisterei mit den Aufräumarbeiten begonnen. Das Gehölz muss aus dem Gewässerbett gezogen und zerkleinert werden. Fotos: Dirk Knofe

Zur Bildergalerie

Wie lange die Arbeiten dauern, konnte die LTV noch nicht sagen. Erschwerend komme hinzu, dass die Weiße Elster in einigen Abschnitten schwer zugänglich sei. „Dort können sich die Aufräumarbeiten verzögern“, so die Behörde.

Am vergangenen Mittwoch traf ein Extrem-Unwetter am frühen Nachmittag vor allem den Norden der Stadt. Innerhalb von Minuten wurde die Georg-Schumann-Straße überflutet, liefen Keller voll und stürzten Bäume um. Feuerwehr und Polizei mussten mehr als 150 Einsätze in kurzer Zeit bewältigen.

Abgedeckte Dächer, zerstörte Gärten und von umgestürzten Bäumen blockierte Straßen: Die Nutzer von LVZ.de haben in und um Leipzig die Folgen des Extrem-Unwetters am Mittwoch dokumentiert.

Zur Bildergalerie

Von lyn

Leipzig, Friedrich-Bosse-Straße 51.37151 12.330091
Leipzig, Friedrich-Bosse-Straße
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Straba früher und heute

    Die LVB und die LVZ starteten einen Aufruf: Wir suchten Fotos von historischen Straßenbahnen in Leipzig. Viele schöne Bilder haben uns erreicht. Bl... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. In Teil 4 erkunden wir zusammen mit ehemaligen Mitarbeitern das Industriekraftwerk Kleinzschocher. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr