Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nach Pula und Thessaloniki: Neue Sommerziele vom Airport Leipzig/Halle
Leipzig Lokales Nach Pula und Thessaloniki: Neue Sommerziele vom Airport Leipzig/Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 27.03.2016
Landung am Flughafen Leipzig/Halle. (Archivfoto) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig/Halle

Der am Sonntag in Kraft tretende Sommerflugplan am Flughafen Leipzig/Halle hat zwei neue Zielorte im Programm. So können Reisende ab Mai das kroatische Pula über Split und ab Juni das griechische Thessaloniki von dort aus anfliegen. „Beide Sonnenziele ergänzen das vielfältige Angebot an touristischen Flügen, das insgesamt rund 130 wöchentliche Starts umfasst“, teilte die Mitteldeutsche Airport Holding mit.

Auch die Fluggesellschaft Condor baue Flexibilität weiter aus, stationiere einen zusätzlichen Airbus A 321 am Flughafen Leipzig/Halle. Insgesamt könne Condor so 42 Mal pro Woche zu Zielen in Spanien, Griechenland, Portugal, Ägypten sowie der Türkei aufbrechen. Andere Fluggesellschaften intensivieren ihre Angebote nach Bulgarien beziehungsweise nach Spanien, heißt es.

Auch im Sommerflugplan des Airports in Dresden tauchen neue Zielorte auf. Ab Mitte Mai geht es hier unter anderem gen Amsterdam (Niederlande), Málaga (Spanien) und Paphos (Zypern).

Die beiden zur Mitteldeutschen Flughafen AG gehörenden Airports zählten 2015 insgesamt rund vier Millionen Fluggäste. Zudem wurden 988.423 Tonnen Fracht umgeschlagen.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachwuchs im Zoo Leipzig: In der Nacht zu Karfreitag kam ein Schimpansenbaby zur Welt. Mutter Kisha bewegte sich am Samstag schon in der Pongoland-Außenanlage. Gelegenheit für einen Blick auf den süßen Nachwuchs.

28.03.2016

Mit schwerem Gerät baut die Deutsche Bahn an den Osterfeiertagen am S-Bahn-Haltepunkt in Leipzig-Thekla. Rammarbeiten verursachen ein Getöse, das die Anwohner auf eine harte Geduldsprobe stellt.

26.03.2016

Bei Richard Wagner ist der Fokus auf Bayreuth gerichtet. Die erste Lebenshälfte des späteren Musikgenies ist aber eng mit Leipzig und weiteren 18 Orten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verknüpft. Die wollen die Region bekannter machen sowie Leipzig als Wagnerzentrum Mitteldeutschlands etablieren.

26.03.2016
Anzeige