Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nach Rechten-Aufmarsch vor Leipziger Asylbewerberheim: Grüne empört über Polizei
Leipzig Lokales Nach Rechten-Aufmarsch vor Leipziger Asylbewerberheim: Grüne empört über Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 20.12.2013
Willkommenskundgebung des Bündnisses „Refugees welcome“ (Archiv) Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

In einer Stellungnahme vom Freitag fordert die Partei von den Bürgern, sich mit den Bewohnern der Einrichtung zu solidarisieren.

„Wie die Polizei am Mittwochabend eine Spontan-Demo zur Notunterkunft von gewaltbereiten Menschenfeinden genehmigen konnte, ist unverständlich“, so Grünen-Sprecherin Petra Cagalji Sejdi. Ein „derartiger Fackelmarsch“ bedeute eine „enorme Gefahr für die Zufluchtsuchenden“. Die Polizei hätte einschreiten und den Aufmarsch auflösen müssen. Die Grünen erwarteten, „dass die Vorkommnisse gründlich ausgewertet werden“.

Unverständnis äußerte die Sprecherin auch gegenüber Eltern, deren Kinder eine benachbarte Grundschule besuchen und die sich gegen einen geplanten Besuch ihrer Sprösslinge im Asylbewerberheim gewehrt hätten. „Ein solcher Besuch wäre ein Anfang, Mitmenschlichkeit endlich praktisch zu machen.“

Leipzig-Schönefeld sei im Begriff, ein Synonym für Rassismus zu werden. „Das sollten wir gemeinsam verhindern.“

Rund 50 rechtsextrem ausgerichtete Personen hatten sich am Mittwoch an der Ecke Löbauer-/ Volksgartenstraße versammelt. Sie hatten ein Transparent präsentiert und Fackeln getragen. Ihnen stellten sich 70 Gegendemonstranten gegenüber.

jca

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen Weihnachten und Neujahr ändern die Leipziger Schwimmhallen ihre Öffnungszeiten. Wie die Sportbäder Leipzig am Freitag mitteilten, bleiben alle Einrichtungen am ersten Weihnachtsfeiertag und am ersten Januar geschlossen.

20.12.2013

An den bevorstehenden Feiertagen fahren die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) nach einem geänderten Fahrplan. Das Unternehmen teilte am Freitag außerdem mit, seine Automaten an Silvester außer Betrieb zu nehmen, um Vandalismus vorzubeugen.

20.12.2013

Weil er von Pilzen und Schädlingen befallen ist, soll der Märchenspielpark in Leipzig-Connewitz ab dem kommenden Januar zurückgebaut werden. Gut erhaltene Figuren werden nach Mitteilung der Stadt vom Freitag für einen Neubau wiederverwendet.

20.12.2013
Anzeige