Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Vorfällen in Leipzig: Vater fordert Schulwächter gegen Kinderfänger

Nach Vorfällen in Leipzig: Vater fordert Schulwächter gegen Kinderfänger

Nach den jüngsten Übergriffen auf Schulkinder hat ein Leipziger Vater eine Petition gestartet. Dennis Grunert (40) will erreichen, dass an den Bildungseinrichtungen der Stadt sogenannte Schulwächter für die Sicherheit der Mädchen und Jungen sorgen.

Voriger Artikel
Das Rathaus anders entdecken: Stadt Leipzig lädt zum Spiele-Fest für Familien
Nächster Artikel
Patenschaften für Asylbewerber in Leipzig: Grüne begrüßen Konzept – aber Begleitung fehlt

Dennis Grunert holte gestern wie fast jeden Tag seine Kinder von der Schule ab. Mit seinem Shuttle-Bus bietet er auch für andere einen Fahrdienst an.

Quelle: André Kempner

Leipzig. "Die jüngsten geplanten Kindesentführungen spielten sich direkt vor unserer Haustür ab", so Grunert. "Alle Eltern müssen sich fragen, ob es morgen das eigene Kind sein könnte, welches nicht nach Hause zurückkehrt." Grunert hat Angst um seine drei Kinder. Sein ältester Sohn geht auf das Mockauer Brockhaus-Gymnasium. Dort hatte ein Unbekannter am 15. Januar versucht, einen Elfjährigen direkt vom Schulgelände zu entführen (die LVZ berichtete).

Die Verantwortung den Schulen und Lehrern allein aufzuladen, ist für Grunert keine Option. "Die Personaldecke ist nicht so dick, als dass man mit einer Hand voll Lehrer einen Sack Flöhe hüten könnte," sagt er mit Blick auf den Lehrermangel, "dieser Sicherheitsillusion gebe ich mich nicht länger blauäugig hin."

Stattdessen schlägt er vor, dass ein Schulwächter mit einer 40-Stunden-Woche die Lehrer unterstützt und etwa die Eingänge des Schulhofes permanent be- und überwacht - zunächst im betroffenen Brockhaus-Gymnasium, aber auch an anderen Schulen. "Hundertprozentige Sicherheit werden wir nicht erlangen, aber wir können die Schulen und somit das Leben unserer Kinder ein wenig sicherer machen", wirbt er um Zustimmung. Unterzeichner seiner Online-Petition fordern "die zuständigen Entscheidungsträger auf, zeitnah die notwendigen Schritte zur Bestellung eines Schulwächters zu unternehmen". Sofern das Geld dafür fehlt, könnte der Job auch über Elternbeiträge finanziert werden, so der Initiator. "Für die Sicherheit unserer Kinder würde wohl jeder etwas zuzahlen." Zudem bietet er mit seinem Kleinbus eine Art Privatfahrdienst an, da er ohnehin seine Kinder zur Schule fährt und im Auto Platz ist.

Roman Schulz von der Sächsischen Bildungsagentur in Leipzig findet den Wunsch der Eltern nach Sicherheit "nachvollziehbar". Allerdings sei die Umsetzung schwierig. Den Schulen obliege die Erziehungs- und Fürsorgepflicht und damit auch die Verantwortung für die Aufsicht. Zudem könne man ein Schulgelände nicht hermetisch abriegeln, müsse etwa für Eltern den öffentlichen Zugang gewährleisten. Somit ließe sich auch nicht verhindern, wenn Fremde das Schulgelände betreten. Insofern sei der Plan, Schulwächter einzustellen, "eher unrealistisch", so Schulz gestern. Zum Glück würden sich ja nur sehr wenige Fälle dieser Art ereignen und dann überwiegend auf dem Schulweg und nicht auf dem Schulgelände, erklärte der Sprecher der Bildungsagentur.

Allerdings: Es gibt durchaus Erfahrungen mit derartigen Wachdiensten. Schon vor sieben Jahren wollten 13 Schulen des Berliner Problembezirks Neukölln das Angebot des Bezirksamtes für Schulwächter nutzen. Da ging es allerdings vorrangig um die Eindämmung der Gewaltkriminalität durch Schulfremde.

iDie Petition ist zu finden unter http://doodle.com/fwqxsf4qypew8fz2e5wedkwx/admin#table

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.02.2014

Frank Döring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr