Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nach dem Oscar-Trubel: Opossum Heidi aus dem Leipziger Zoo lässt es ruhiger angehen
Leipzig Lokales Nach dem Oscar-Trubel: Opossum Heidi aus dem Leipziger Zoo lässt es ruhiger angehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 08.04.2011
Das schielende Opossum Heidi im Leipziger Zoo ist inzwischen weltberühmt. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Vorläufig werde daran auch nichts geändert, sagte Zoo-Sprecherin Maria Saegebarth. Ganz vergebens scheint die Hoffnung auf Baby-Opossums aber nicht zu sein. „Grundsätzlich halten Zoos Tiere um zu züchten“, sagte Saegebarth. „Aber in diesem konkreten Fall gibt es derzeit keine Planungen.“

Heidi lasse es momentan etwas ruhiger angehen. Nach ihrem aufsehenerregendem Einsatz als Orakel bei der Oscar-Verleihung lebt die Beutelratte mit dem Silberblick - an dem auch eine Diät nichts geändert hat - wieder abseits des Rampenlichts im nichtöffentlichen Teil des Zoos. Nebenan wird weiter an ihrer neuen Heimat gewerkelt. Die neue Riesentropenhalle des Zoos soll am 1. Juli öffnen. „Heidis neue Heimat wächst“, sagte Saegebarth.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_6190]

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Viel Aufregung gab es in den letzten Wochen um die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB). Im März lehnte der Stadtrat eine Vertragsverlängerung für Geschäftsführer Peter Stubbe ab.

07.04.2011

Wegen Gleisbauarbeiten kommt es in Markkleeberg zu Verkehrseinschränkungen. Das teilten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Donnerstag mit. Demnach ist vom 12. April bis 29. April die Rathausstraße zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Ring für den Straßenverkehr in beide Richtungen gesperrt.

07.04.2011

Die Deutsche Bahn erprobt in Leipzig auf verschiedenen Streckenabschnitten moderne Techniken, um den Schienenlärm zu minimieren. Seit März wurden Dämpfer an den Gleisen angebracht - zum Beispiel am Bahnhof Leipzig-Wahren.

07.04.2011
Anzeige