Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nach vier Tagen: Züge am Hauptbahnhof Leipzig rollen wieder - Einbindung City-Tunnel geschafft
Leipzig Lokales Nach vier Tagen: Züge am Hauptbahnhof Leipzig rollen wieder - Einbindung City-Tunnel geschafft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 29.09.2013
Nach vier Tagen Stillstand rollen seit Sonntagmorgen wieder die Züge am Leipziger Hauptbahnhof. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Vier Tage lang steuerte kein einziger Zug die Messestadt an. Für die Anbindung des City-Tunnels ans Netz musste der Knotenpunkt erstmal stillgelegt werden. Die technische Umstellung sei reibungslos verlaufen, sagte am Sonntag eine Bahnsprecherin gegenüber LVZ-Online.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_27486]

Der Aufwand war enorm: Mehrere hundert Bauarbeiter, Techniker und Ingenieure und Prüfexperten seien seit der Bahnhofssperrung am 25. September rund um die Uhr im Einsatz gewesen, teilte die Deutsche Bahn am Sonntag mit. Außer Gleis-, Tief- und Oberleitungsarbeiten musste auch die Software  in den elektronischen Stellwerken gewechselt werden. Hunderte Weichenverbindungen und Signalsteuerungen wurden auf ihre Funktionsfähigkeit hin geprüft.

Schienenersatzverkehr und Shuttle-Busse zu den Randbahnhöfen der Stadt sorgten dafür, dass die Fahrgäste auch ohne die Drehscheibe "Hauptbahnhof Leipzig" ans Ziel kamen.

Die Bauarbeiten an der Gleisinfrastruktur für den City-Tunnel sind nun abgeschlossen, hieß es weiter. Zahlreiche neu gebaute, oberirdische Gleise und Strecken im Eisenbahnknoten Leipzig, die für den Tunnelbetrieb nötig sind, seien technisch in Betrieb genommen worden. Dazu gehören unter anderem Abschnitte im Bahnhofsvorfeld sowie die Strecke Engelsdorf – Gaschwitz.

Am 15. Dezember soll der City-Tunnel Leipzig offiziell in Betrieb gehen. Jetzt stehen noch Restarbeiten an, sowie zahlreiche Zulassungs- und Probefahrten.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Eucharistische Kongress spendet 50.000 Euro für die Inneneinrichtung der neuen Propsteikirche in Leipzig. Das Geld stammt aus der Kollekte des Abschlussgottesdienstes im Juni in Köln und soll am 3. Oktober übergeben werden, wie die katholische Propsteigemeinde St.

28.09.2013

Wachmann Daniel B. beteuerte am Freitag bis zum Schluss: "Ich bin unschuldig. Ich liebe meine Frau und meine Kinder." Doch das Landgericht hielt den 29-jährigen Wachmann aus Leipzig der Brandstiftung für überführt.

27.09.2013

Der wegen Verstoßes gegen das Gewaltschutzgesetz und weiterer Delikte angeklagte Alexander H., gegen den das Landgericht Haftbefehl erlassen hatte, konnte von der Polizei aufgegriffen werden.

27.09.2013
Anzeige