Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nachwuchs bei den Bonobos im Leipziger Zoo – Halle wartet auf erstes Elefantenbaby
Leipzig Lokales Nachwuchs bei den Bonobos im Leipziger Zoo – Halle wartet auf erstes Elefantenbaby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 10.01.2013
Die Bonobo-Gruppe im Leipziger Zoo hat Nachwuchs bekommen. Affenweibchen Yasa brachte ein Jungtier zur Welt. Quelle: Zoo Leipzig
Leipzig/Halle

Die 15 Jahre alte Yasa habe das Jungtier am 9. Januar ohne Komplikationen geboren. Die zu den Menschenaffen gehörenden Bonobos sind laut Zoo stark vom Aussterben bedroht. Deshalb sei jede erfolgreiche Geburt wichtig. Im internationalen Zoo-Informationssystem ZIMS seien für die vergangenen zwölf Monate nur sechs Jungtiere erfasst worden. Zur Leipziger Bonobo-Gruppe gehören nun zehn Tiere.

Halles Zoo-Tierarzt hat derzeit unruhige Nächte. Jens Thielebein wartet auf das allererste Elefantenbaby in dem 110 Jahr alten Zoo. Die Tierparkmitarbeiter fiebern mit, ebenso die Menschen in der Region. Alles sei für die Geburt vorbereitet. Doch die schwangere Elefantendame Bibi lässt sich noch Zeit. „Wir wissen mit Sicherheit, dass sie tragend ist. Wir haben auf Ultraschallbildern gesehen, dass das Jungtier lebt“, sagt Zootierarzt Jens Thielebein.

Der Geburtstermin des zweiten Jungtiers könne aber leider nicht ganz genau bestimmt werden. „Wir wissen nicht, wann es funktioniert hat, wann der Deckakt tatsächlich erfolgreich war“, erklärt der langjährige Zootierarzt. „Das Jungtier kann heute oder morgen kommen, das kann aber auch erst in Wochen sein“, sagt Thielebein. Immerhin bringt die 27 Jahre alte afrikanische Elefantenkuh rund 3,5 Tonnen auf die Waage - ihr Baby werde nach rund 22 Monaten Trächtigkeit wohl um die 100 Kilogramm bei der Geburt wiegen - das erscheint wenig im Vergleich zum Gewicht des Muttertiers.

„Wir haben auch schon Stöße im Bauch beobachtet, das Gesäuge ist angeschwollen“, weiß der Elefanten-Kurator Frank Müller aus der täglichen Arbeit der Pfleger zu berichten. Der Vater des Elefantenbabys sei der elf Jahre alte Elefantenbulle Abu. Im Zoo in Halle gibt es fünf Elefanten. Alle Mitarbeiter seien wegen Bibis Geburt aufgeregt, einen Notfallplan gebe es sowieso, sagt Müller.

Elefantenkuh Bibi (l.) mit ihrer zweiten Tochter Panya Quelle: Zoo Halle

Ein Sauerstoffgerät und ein Kran stünden für die Geburt bereit, eine mit Kameras überwachte Mutterbox sei vorbereitet. Dort verbringe Bibi derzeit ihre Nächte allein, um bei der Geburt nicht von anderen Elefanten gestört zu werden. Tagsüber sei sie wie gewohnt im Gehege mit ihnen. „Vielleicht kommt das Baby auch hoppla hopp, wie in der Natur, und Bibi ist ja auch eine erfahrene Mutter“, sagt Müller. Die 27 Jahre alte afrikanische Elefantenkuh habe bereits vor ihrem Zuhause in Halle zwei Jungtiere im Tierpark Berlin geboren. Tochter Matibi (1999 geboren) lebe heute im Zoo in Osnabrück, und ihre fünf Jahre altes Kalb Panya mit ihr in der Elefantenfamilie in Halle.

Tragisch endete der langersehnte Nachwuchs bei den Elefanten 2012 im benachbarten Zoo in Leipzig. Die 26 Jahre alte Elefantenkuh Hoa trampelte ihr erstes Baby nach der Geburt tot. Zoodirektor Jörg Junhold hofft darauf, bald wieder einen trächtigen Elefanten in Halles Nachbarstadt zu haben. Tierschützer hatten damals das Zuchtprogramm des Leipziger Zoos kritisiert, Junold die Vorwürfe zurückgewiesen.

In Halle haben sich Elefantenexperten und Veterinärmediziner nach eigenen Angaben auch andernorts über Geburten Ratschläge geholt. So seien in Wuppertal bereits sieben afrikanische Elefantenbabys geboren worden, sagt Thielebein. „Wir wollen möglichst nicht eingreifen müssen, es soll alles so natürlich wie möglich sein - und für alle gut ausgehen“, betont „Elefanten-Vater“ Müller, der sich seit 2006 um die Dickhäuter in Halle kümmert.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es muss schon was Besonderes sein, wenn Hermann Gärtner und Wilhelm Fahrenkamp extra nach Leipzig kommen. Beide hatten 1965 ihr erstes Möbelgeschäft auf 1000 Quadratmetern in Porta Westfalica eröffnet.

09.01.2013

Wegen einer geborstenen Trinkwasserleitung in der Brandenburger Straße kommt es im Zentrum-Ost derzeit zu Verkehrsbehinderungen. Ein etwa 25 Zentimeter starkes und 90 Jahre altes Rohr war am Dienstagnachmittag zwischen Hahnekamm- und Hofmeisterstraße in der Nähe des Hauptbahnhofs gebrochen.

09.01.2013

Für das seit vielen Jahrzehnten größte Bauvorhaben auf der Alten Messe findet am Mittwoch um 14.30 Uhr die Grundsteinlegung statt. Bereits im September soll an der Prager Straße ein Porta-Möbelhaus mit 33.000 Quadratmetern Einkaufsfläche öffnen.

08.01.2013