Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nachwuchs im Pongoland des Leipziger Zoos – Bonobo-Dame Lexi bekommt Söhnchen
Leipzig Lokales Nachwuchs im Pongoland des Leipziger Zoos – Bonobo-Dame Lexi bekommt Söhnchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 19.04.2013
Bonobo-Affenweibchen Yasa wurde im Januar Mutter. Nun hat es ihr Lexi nachgemacht. Quelle: Zoo Leipzig
Anzeige
Leipzig

Der Rest der Zwergschimpansen-Gruppe beobachtet den Neuankömmling im Nachbargehege unterdessen ganz genau. „Sobald die Mutter-Kind-Bindung stabil ist, werden wir die beiden in ein paar Tagen mit der Gruppe zusammenlassen“, so Kurator Ruben Holland.

Dann sind Mutter und Kind auch für die Besucher zu sehen. Für den Leipziger Zoo ist es der zweite Bonobo-Nachwuchs in diesem Jahr. Im Januar brachte Yasa bereits ihren Sohn Kasia zur Welt. Bonobos, oder Zwergaffen, sind in den Regenwäldern Zentralafrikas beheimatet.

ra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Durch den Warnstreik im Leipziger Briefzentrum in der Nachtschicht zu Freitag werden bis zu 400.000 Sendungen verspätet zugestellt werden. Das sagte Verdi-Sprecher Andreas Wiedemann auf Anfrage von LVZ-Online.

19.04.2013

Ein Mann der Straße: Kurt Uschmann schenkt seine für die Friedliche Revolution selbst gestalteten Demo-Plakate dem Zeitgeschichtlichen Forum. Der heute 74-Jährige gehört zu Leipzigs Montagsdemonstranten, die dafür sorgten, dass im Herbst 1989 die SED-Diktatur wie ein Kartenhaus zusammenfiel.

Michael Thomas 18.04.2013

Unter den 30 größten Städten Deutschlands sind Leipzig und Dresden bei einem Ranking weit vorne gelandet. Für die beiden sächsischen Vorzeige-Metropolen spricht zum Beispiel ein großer Bevölkerungszuwachs, denn das Wachsen einer Stadt beeinflusst ihr ökonomisches Potential und spiegelt die Attraktivität des Ortes wider, erläutern die Autoren der Städte-Studie.

18.04.2013
Anzeige