Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nadelöhr auf der B2: Leipzig saniert Koburger Brücke
Leipzig Lokales Nadelöhr auf der B2: Leipzig saniert Koburger Brücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 10.09.2015
Auf der Koburger Brücke in Leipzig wird ab 16. September gebaut. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Auf der B 2 müssen sich die Autofahrer ab dem 16. September auf Einschränkungen gefasst machen. Die marode Koburger Brücke wird bis Mitte Januar halbseitig saniert. Dafür wird die Fahrbahn stadteinwärts gesperrt. Der Verkehr kann trotzdem weiter in beide Richtungen fließen. 

Wie das Verkehrs- und Tiefbauamt am Donnerstag mitteilte, werden auf dem östlichen Brückenüberbau unter anderem der Fahrbahnbelag und Brückendichtungen erneuert. Auch an der Unterseite des Bauwerks sind Ausbesserungen geplant. Das Geländer bekommt einen neuen Korrosionsschutz. 

Der nach Leipzig fließende Verkehr wird nach Informationen der Behörde an der Baustelle vorbeigeleitet, auch stadtauswärts steht dann nur eine Fahrbahn zur Verfügung. Die Prinz-Eugen-Straße muss als Baustellenzufahrt genutzt und für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Eine Umleitung über die Wolfgang-Heinze-Straße, Brandstraße, Windscheidstraße und Richard-Lehmann-Straße wird ausgeschildert. Für die Bauarbeiten entstehen Kosten in Höhe von rund 519.000 Euro.

Seit 40 Jahren regelt die B2-Brücke den Straßenverkehr vom und ins Stadtzentrum. In dieser Zeit sind starke Fahrbahnschäden entstanden. Die Stadt hatte in den vergangenen Monaten ein Tempolimit von 30 Kilometern pro Stunde im Brückenbereich aufgestellt.

lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wissenschaftlicher Paukenschlag: Anhand von Fossilen aus Südafrika ist eine neue Urmenschen-Spezies dingfest gemacht worden. Wissenschaftler des Leipziger Max-Planck-Institutes für evolutionäre Anthropologie waren bei dem internationalen Großprojekt dabei.

10.09.2015

Die Karl-Liebknecht-Straße wird Samstag und Sonntag streckenweise voll gesperrt. Dabei sind die Bauarbeiten nur am Rande für die Einschränkungen verantwortlich. Zwischen Schenkendorf- und Hohe Straße wird am Wochenende das Karli-Beben gefeiert.

10.09.2015

Zwar hält der Vormarsch von energieeffizienten Lampen auch im Leipziger Stadtgebiet weiter an, doch noch immer warten 1300 ökologisch bedenkliche Quecksilberdampfleuchten auf einen Austausch. Wann die letzte von ihnen aus dem Stadtbild verschwunden ist, kann im Rathaus derzeit niemand sagen. Wie so oft hängt es am fehlenden Geld.

12.09.2015
Anzeige