Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nächstes Grundstück am Lindenauer Hafen in Leipzig vor dem Verkauf
Leipzig Lokales Nächstes Grundstück am Lindenauer Hafen in Leipzig vor dem Verkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 29.03.2016
Entwurf für das fünfgeschossige Wohngebäude mit Gewerbeflächen im Erdgeschoss.  Quelle: DNR
Anzeige
Leipzig

 Die Umgestaltung des Lindenauer Hafens in Leipzig nimmt immer konkrete Formen an. Nachdem bereits vier der sechs Grundstücke des ersten Bauabschnitts verkauft sind, steht laut Dezernat von Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) nun auch eine weitere Fläche unmittelbar vor dem Verkauf. Mitte April werden die Papiere noch im Grundstücksverkehrsausschuss begutachtet, danach soll die Transaktion beurkundet werden.

Käufer des mehr als 3000 Quadratmeter großen zentralen Areals am nordöstlichen Ufer ist die Münchner Baywobau Baubetreuung mit Niederlassung in Leipzig. Laut der nun veröffentlichten Pläne soll dort ein U-förmiges, fünfgeschossiges Wohngebäude mit Gewerbeflächen im Erdgeschoss errichtet werden. Laut Kommune sind Investitionen mindestens in einer Höhe von 14,5 Millionen Euro geplant – inklusive der gut 705.000 Euro für das Baugrundstück unmittelbar an der neuen Promenade am Hafenbecken.

Der Entwurf für das neue Hafengebäude stammt vom Architektenbüro Daab, Nordheim, Reutler (DNR) aus Leipzig und sieht neben den Gewerberäumen im Erdgeschoss auch einen Wohnungsmix aus Zwei- bis Vierraumwohnungen vor. DNR war in der Vergangenheit bereits für diverse Projekte in der Messestadt verantwortlich. Nach Entwürfen des Büros wurden unter anderem der Supermarkt am Connewitzer Kreuz, der Leipziger Stadthafen, die Sporthalle an der Radrennbahn, der Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht und der neue Vorplatz am Leipziger Zoo gebaut.

Blick auf das Baugebiet am Lindenauer Hafen. Quelle: Stadt Leipzig

Wann mit dem Bau auf dem neuen Hafengrundstück begonnen werden kann, ist noch unklar. Klar ist: Nebenan soll noch in diesem Frühjahr der erste Spatenstich folgen. Die TOK Projektbau GmbH lässt dort insgesamt 22 Vier-Raum-Eigentumswohnungen für gehobene Käuferschichten und einen Bäcker samt Café und Freisitz errichten.

Weitere drei Grundstücke sind an Investoren aus Taucha und Aschaffenburg verkauft. Bis zum Jahresende soll auch für das sechste Areal des ersten Bauabschnitts noch ein Käufer gefunden werden, danach startet voraussichtlich das Bieterverfahren für die Baugrundstücke sieben bis neun.

Von Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Fall eines kleinen Kindes, das neben seiner toten Mutter in Leipzig verdurstete, beschäftigt erneut die Justiz. Das Oberlandesgericht Dresden verhandelt am Freitag über eine Revision der Staatsanwaltschaft Leipzig.

29.03.2016

Nicht nur Schimpansin Kisha brachte am langen Osterwochenende ihren Nachwuchs zur Welt. Bei den Pinguinen pickten sich Karfreitag gleich drei Küken durch die Eierschalen und am Ostersamstag wurde eine kleine
Thomsongazelle in der Kiwara-Savanne geboren.

10.01.2018

Wegen Reparaturarbeiten an einem defekten Abwasserkanal kommt es zu Verkehrsbehinderungen an der Kreuzung Karl-Heine-Straße/Erich-Zeigner-Allee. Die Straßenbahnlinie 14 wird bis zur kommenden Woche umgeleitet.

29.03.2016
Anzeige