Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neo Rauch und Falco-Chef werben für Leipzig als Kongressstadt
Leipzig Lokales Neo Rauch und Falco-Chef werben für Leipzig als Kongressstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 22.12.2009
Der Restaurant-Chef Peter Maria Schnurr und der Künstler Neo Rauch werben auf einem neuen Bildmotiv für Leipzig als Kongressstadt. Quelle: Jörg Lange
Anzeige
Leipzig

Ziel ist es, mit dem neuen Bildmotiv der Kongressinitiative "do-it-at-leipzig.de" Kunst und Wissenschaft zu verbinden. Das Motiv zeigt Rauch und Schnurr vor dem Wolkenlabor des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung. An dem weltweit einzigartigen Großforschungsgerät treffen sich Rauch und Schnurr zu einem entspannten Picknick. Die Szene soll verdeutlichen, dass Leipzig ein Ort für Experimente ist – für wissenschaftliche und künstlerische wie für kulinarische.

Mit seiner modernen, gegenständlichen Kunst ist Neo Rauch zu einem der gefragtesten Maler weltweit avanciert und der wichtigste Vertreter der „Neuen Leipziger Schule“. Die Malerei Rauchs gestaltet das Unbewusste als Formen des Realen, die in surreale Bildkompositionen überführt werden. Dabei trägt Rauch persönliche Erinnerungen und Beobachtungen der Gegenwart als einen „Tornister“ (Rauch) mit sich, aus dem er die Werke schafft.

Wenngleich unter anderem Vorzeichen, vollzieht die Küche Peter Maria Schnurrs ganz ähnliche Wege. Schnurr ist Chef im Leipziger Restaurant Falco, dem der Guide Michelin 2009 als erstem Restaurant in Ostdeutschland zwei Sterne verliehen hat. Leidenschaft und Ästhetik zeichnen dabei nicht nur seinen Stil aus, sondern stehen auch für die Atmosphäre im Restaurant. Mit dieser Kombination aus Tradition und Innovation stehen beide Persönlichkeiten exemplarisch für den Umgang der Stadt Leipzig mit ihrer kulturellen Tradition.

Seit 2008 werden in der neu konzipierten Kampagne "Feel the spirit … do-it-at-leipzig.de" Persönlichkeiten Leipzigs an ungewöhnlichen, spektakulären Orten der Stadt gezeigt. Ziel ist, das kreative Potenzial Leipzigs und die räumlichen Voraussetzungen für die Imagekommunikation zu nutzen. Auf diese Weise sollen die Organisatoren von Kongressen, Events und Großveranstaltungen auf Leipzig aufmerksam werden.

ra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Baukosten des City-Tunnels in Leipzig klettern unaufhörlich weiter. Mit der aktuellen Prognose von 893 Millionen Euro werden die tatsächlichen Kosten 322 Millionen Euro über der ursprünglich veranschlagten Summe liegen.

21.12.2009

Leipzig hat in den vergangenen fünf Jahren seinen Schuldenberg um 188 Millionen Euro verringert. Das geht aus dem ersten Bericht zum Zins- und Schuldenmanagement hervor, den der amtierende Leiter des Finanzdezernats, Dirk Müller, am Montag vorstellte.

21.12.2009

Nach umfassenden Sanierungsarbeiten präsentiert sich die äußere Hülle des renommierten Leipziger Gewandhauses wie neu. Für insgesamt 2,4 Millionen Euro wurde das marode, undichte Dach erneuert, teilte das Gewandhaus am Montag mit.

21.12.2009
Anzeige