Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Neu-Preis“ für Clever Shuttle
Leipzig Lokales „Neu-Preis“ für Clever Shuttle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:47 12.12.2017
Preisübergabe: Thomas Lingk (links) und Kai-Uwe Blechschmidt (rechts) vom Netzwerk Energie und Umwelt überreichen den Preis an Geschäftsführer Björn Steigert.   Quelle: Foto: André Kempner
Leipzig

Auf dem Mediencampus Villa Ida im Poetenweg wurde am Montag zum ersten Mal ein „Neu-Preis“ vergeben. Ausgeschrieben hatte ihn der Neu e.V., hinter dem das Netzwerk Energie & Umwelt steht, das sich die Förderung zukunftsweisender Aktivitäten auf die Fahne geschrieben hat und am Montag in Gohlis sein 11. Expertentreffen abhielt. „Wir wollen Unternehmer in Leipzig ehren, die besonderen Mut zeigen, besondere Risiken auf sich nehmen sowie neue Denk- und Handlungskonzepte im Markt etablieren“, erklärte Thomas Lingk, zweiter Vorsitzender des Vereins Netzwerk Energie & Umwelt.

Erster Preisträger wurde die Leipziger Firma Clever Shuttle, die auf eine Idee von drei Tüftlern aus Berlin zurückgeht. Sie haben einen neuartigen Fahrdienst kreiert, bei dem sich Fahrgäste mit Hilfe einer App abholen und zu einem Fixpreis emissionsfrei durch Leipzig chauffieren lassen können. Dabei kommen ausschließlich umweltschonende Fahrzeuge mit E- und Wasserstoffantrieb sowie Plug-in-Hybride zum Einsatz, die von professionell ausgebildeten, fest angestellten Fahrern bedient werden. Geld sparen können Fahrgäste, wenn sie sich bei ähnlichen Routen gemeinsam befördern lassen. „Das Unternehmen trägt dazu bei, dass Lärm, Verkehr und Luftverschmutzung reduziert werden, also auch ein echter Mehrwert für unsere Stadt und Region entsteht“, betonte Laudator Lingk.

Clever Shuttle ist in Leipzig seit Ende März 2016 etabliert und hat bislang über 90.000 Fahrgäste transportiert. Vor zwei Monaten hat die Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft (LVDG), die auch die Leipziger Volkszeitung herausgibt, 60 Prozent von Clever Shuttle Leipzig übernommen. „Wir sind durch unser Basislager Coworking auf Clever Shuttle aufmerksam geworden“, erklärte am Montag LVDG-Geschäftsführer Björn Steigert, der jetzt auch Geschäftsführer von Clever-Shuttle Leipzig ist. Über das Basislager fördert die LVDG seit Jahren die Start-up-Kultur und die Gründerszene in der Region. „Die drei Berliner Gründer haben ihre Idee zuerst in Leipzig umgesetzt, weil sie hier die benötigte Lizenz besonders unproblematisch erhalten haben.“ Aktuell habe Clever Shuttle Leipzig 13 Fahrzeuge auf der Straße, die rund 8000 Fahrten im Monat durchführen. „Wir wollen aber deutlich mehr Fahrten“, so Steigert. In den nächsten zwei Jahren könnte die Flotte von Clever Shuttle Leipzig auf 50 Fahrzeuge wachsen und sollen 200 Mitarbeiter eingestellt werden, die die Flotte rund um die Uhr anbieten. „Wir engagieren uns in diesem Bereich auch aus Verantwortung für die Region“, betonte Geschäftsführer Steigert.

Von Andreas Tappert

Welche Erfahrungen haben Leipziger Schüler mit Gewalt? Wie viele Kinder und Jugendliche nehmen Drogen? Mit einer anonymen Befragung wollen Stadt und Polizei diese Fragen klären – um die Probleme besser anpacken zu können.

11.12.2017

Spiegelglatte Straßen und kein Winterdienst in Sicht – so nahmen viele Leipziger das Winterchaos am Sonntag wahr. Doch die Stadtreinigung erklärt, dass sie bereits ab 13.30 Uhr im Einsatz war und Brücken sogar vorsorglich gestreut wurden.

11.12.2017

Im Juni 2018 will die Wohnungsgenossenschaft Lipsia mit dem Bau eines Hochhauses in Grünau beginnen. Die Baugenehmigung für den 13-Geschosser in der Brackestraße wurde gerade erteilt.

11.12.2017