Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neubau-Streit: Unister-Chef ins Rathaus eingeladen

Neubau-Streit: Unister-Chef ins Rathaus eingeladen

Im Streit um die Baupläne für eine neue Firmenzentrale von Unister soll es am Montag ein Spitzentreffen im Neuen Rathaus geben. Oberbürgermeister Burkhard Jung sowie Baubürgermeister Martin zur Nedden (beide SPD) haben den Unister-Chef Thomas Wagner zum Gespräch eingeladen.

Wie berichtet, liegt die 40-Millionen-Euro-Investition seit Monaten auf Eis.

Grund ist der Wunsch des Internet-Unternehmens, bei dem geplanten Neubau an der Goethestraße/Ecke Brühl ein zusätzliches Stockwerk zu errichten, das 200 weiteren Mitarbeitern Platz bieten soll. Die Stadt lehnt ein 36.8 Meter hohes Bauwerk an der Stelle ab, weil es sich nach Ansicht der Planer nicht in die Umgebung einfügen würde.

Detlef Schubert (CDU), Wirtschaftsstaatssekretär von Sachsen-Anhalt, will sich morgen mit Wagner treffen. Außer von Schubert erhielt Unister in dieser Woche auch Angebote aus Schweinfurt und aus Chemnitz für einen Umzug der Firmenzentrale. Nach Anfragen von CDU und FDP, denen es vor allem um die Arbeitsplätze geht, reichte gestern die Linke-Fraktion einen Antrag für die nächste Ratsversammlung am 24. Februar ein. Laut Stadtrat Siegfried Schlegel schlägt die Linke die Vorbereitung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahrens vor, das im Bedarfsfall zügig umzusetzen sei. Damit wolle die Fraktion erreichen, dass Unister zum Ergebnis eines Architektenwettbewerbs zurückkehrt, der im Juli 2009 stattfand. Im Stadtplanungsamt betonte Heike Scheller, dass der damals prämierte Entwurf "sofort" eine Baugenehmigung erhielte.

Jury-Vorsitzender war seinerzeit Architekt Andreas Wolf, Professor an der Leipziger Hochschule HTWK. Das Projekt an der Goethestraße sei wegen seiner wirtschaftlichen und stadträumlichen Bedeutung von allen Beteiligten "prioritär und überaus wohlwollend" behandelt worden, erklärte Wolf gestern. Die Jury, der auch die Chefs von Unister angehörten, habe sich einstimmig für den Entwurf des Leipziger Architekturbüros Luka Kalkof entschieden, weil er den gemeinsamen Anspruch, eine "qualitätvolle und nachhaltige Architektur" zu schaffen, optimal erfüllt habe. "Explizit und einstimmig wurde die gezeigte bauliche Dichte und Höhe des Baukörpers in diesem Sinne als stadtverträgliches Maximum vereinbart", betonte Wolf. Klaus Füßer, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, wies darauf hin, dass die Stadt bei einer weiteren Ablehnung der 36,8 Meter Schadensersatz riskiere

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr