Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neubauten in Systembauweise: Leipziger SPD stellt Maßnahmenkatalog für mehr Kitaplätze vor
Leipzig Lokales Neubauten in Systembauweise: Leipziger SPD stellt Maßnahmenkatalog für mehr Kitaplätze vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 21.09.2012
Zehn Leipziger Kitas wurden in Kinder- und Familienzentren umgewandelt. 2013 sollen vier weitere folgen Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Der vorgestellte Leitfaden enthält neun Punkte, die auch bei den Beratungen zum Haushalt 2013 berücksichtigt werden sollen.

Unter anderem wollen sich Leipzigs Sozialdemokraten für kurzfristige Neu- und Erweiterungsbauten in Systembauweise stark machen und die Kommune als Bauherrin und Trägerin von neuen Kitas stärker in die Pflicht nehmen. Um Bauverzögerungen bei Projekten der freien Träger einzudämmen, soll die Stadtverwaltung während der Überprüfung der Arbeiten Hilfestellung liefern.

Auch die Tagespflege müsse ausgebaut und die Vergütung hier angehoben werden, heißt es. Zudem sollen in der Stadtplanung perspektivisch Freiflächen für kommende Kita-Bauten bedacht werden. „Wir brauchen nicht nur Gewerbeflächen, sondern auch Flächen für soziale Infrastruktur, denn auch diese werden knapp“, sagte Heiko Oßwald, Mitglied im Fachausschuss Finanzen.

Aktuell gibt es in Leipzig etwa 38.000 Betreuungsplätze, in diesem Jahr sollen 2100 hinzukommen. Während die tatsächliche Betreuungsquote in der Messestadt anno 2010 noch bei 57 Prozent lag, stieg sie im vergangenen Jahr bereits auf 62 Prozent, heißt es im Papier der SPD. Für 2013 wird mit einem Bedarf von bis zu 70 Prozent ausgegangen.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das neue Gymnasium in Schönefeld kann entstehen. Nach kontroverser Debatte beschloss der Stadtrat am Donnerstagabend mit knapper Mehrheit, die beiden ehemaligen Schulhäuser in der Gorkistraße auszubauen.

21.09.2012

Die Auswertung des Online-Forums zum geplanten Freiheits- und Einheitsdenkmal in Leipzig ist abgeschlossen. Das teilte das Kulturamt am Donnerstag mit. Demnach erhielt der bislang erstplatzierte Entwurf „70.000“ die meisten Kommentare, der drittplatzierte „Herbstgarten“ aber die größte Zustimmung.

20.09.2012

Im Streit um die Herausgabe der Akten zu den herrenlosen Grundstücken in Leipzig hat die Stadt einen Verfassungsrechtler mit der Klärung beauftragt. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) erklärte am Donnerstagabend in der Ratsversammlung, dass der ehemalige sächsische Verfassungsrichter Hans-Peter Schneider prüfen soll, ob der „Sachsensumpf“-Untersuchungsausschuss des Landtages die Unterlagen einfordern darf.

20.09.2012
Anzeige