Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Ampeln sollen Unfallschwerpunkt in der Käthe-Kollwitz-Straße entschärfen
Leipzig Lokales Neue Ampeln sollen Unfallschwerpunkt in der Käthe-Kollwitz-Straße entschärfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 21.03.2017
Ampel (Symbolbild) Quelle: Archivbild
Anzeige
Leipzig

Die Kreuzung von Marschnerstraße und Käthe-Kollwitz-Straße in Leipzig wird sicherer gestaltet. Wie die Stadt mitteilte, handele es sich bei dem Bereich bislang um einen Unfallschwerpunkt. Besonders Autofahrer hätten in der Vergangenheit immer wieder rote Ampeln ignoriert und dabei sich und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht.

Für 323.000 Euro werden nun die Ampeln getauscht. Diese ragen künftig über die Straße, sodass diese für Autofahrer besser zu sehen sind. Zusätzlich werden vor den Haltestellen weitere Ampeln installiert. Wenn zum Beispiel eine Straßenbahn einfährt, springen diese auf Rot und signalisieren dem Autofahrer, hinter der Tram zu halten.

Die Haltestellenbereiche werden ebenfalls in Schuss gebracht. An den Überwegen sollen als Blindenleitsystem Rippenplatten mit rot-braunen Begleitstreifen in den Boden eingelassen werden. Zudem werden aus Gründen der Verkehrssicherheit in der Käthe-Kollwitz-Straße drei Bäume gefällt. Als Ausgleich pflanzt die Stadt sechs neue: fünf in der Jahnallee, einen in der Marschnerstraße.

Die Bauarbeiten beginnen Anfang Oktober und sollen bis Ende November andauern. Von den 323.000 Euro Gesamtkosten stammen 250.000 Euro aus Fördermitteln.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nikolaikirche, Wintergartenhochhaus, Oper – am Samstag wird es an Leipziger Sehenswürdigkeiten für 60 Minuten dunkel. Anlass liefert die elfte weltweite Earth Hour. Der WWF will für Klimaschutz und Ressourcenschonung sensibilisieren.

09.01.2018

Einen Sinn sehen immer weniger Menschen in der halbjährlichen Zeitumstellung. Doch das Wechselspiel kennt keine Ausnahmen und so wird am Sonntagmorgen auch in Leipzig wieder am Zeiger gedreht.

21.03.2017

Trotz Großreinemachen zum Leipziger Frühjahrsputz: Illegale Dreck-Ecken beschäftigen die Stadt das ganze Jahr über. Die Müllfeuerwehr und Blau-Gelbe Engel kämpften 2016 gegen rund 1800 Tonnen illegaler Abfälle.

21.03.2017
Anzeige