Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Bankenforderungen im KWL-Skandal – Leipzig zahlt nicht
Leipzig Lokales Neue Bankenforderungen im KWL-Skandal – Leipzig zahlt nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 05.05.2010
Anzeige
Leipzig

Die Stadt werde jedoch keine Zahlungen in der gesetzten Frist bis zum Donnerstag leisten.

Damit hält sich die Verwaltung an einen Beschluss des Stadtrates vom März, wonach kein Geld an die Banken gezahlt werden soll. "Jetzt fügt sich ein Stein zum anderen. Für die Stadt Leipzig steht fest: Die KWL-Geheimverträge sind nichtig. Ich gehe davon aus, dass uns das das Gericht bestätigen wird", sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) zu den aktuellen Entwicklungen.

Die Millionen-Forderungen resultieren aus geplatzten Finanzspekulationen früherer KWL-Manager. Nach Experten-Einschätzungen drohen Leipzig Zahlungen von bis zu 250 Millionen Euro.

maf/chl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer feierlichen Kranzniederlegung auf dem Ostfriedhof erinnert die Stadt Leipzig am Sonnabend an die Opfer des Zweiten Weltkrieges und der NS-Diktatur. An sieben Gedenkorten werden Blumen und Gebinde niedergelegt und Namen der Toten verlesen.

05.05.2010

Der Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig, Volker Rodekamp, ist zum neuen Präsidenten des Deutschen Museumsbundes gewählt worden. Der 56-Jährige löste Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, ab.

05.05.2010

Der in Leipzig geborene Autor Thomas Persdorf ist am Donnerstag im Schillerhaus zu Gast. Ab 19 Uhr liest er aus seinem im Oktober 2009 erschienenen Buch „Caroline und der 53. Gast".

05.05.2010
Anzeige