Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Dauerausstellung zu den "Digedags" in Leipzig
Leipzig Lokales Neue Dauerausstellung zu den "Digedags" in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:35 07.03.2018
Besucher in der Ausstellung "Dig, Dag, Digedag - DDR-Comic Mosaik" im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig. (Archivbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig widmet den legendären "Digedags" aus dem DDR-Comic "Mosaik" eine eigene Dauerstellung. Gezeigt werden rund 150 Original-Zeichnungen, Entwürfe und Modelle aus dem Archiv des "Digedags"-Erfinder Hannes Hegen (1925-2014), das er dem Museum vermacht hat. Die Schau zeige den Arbeitsalltag des "Mosaik"-Teams, beleuchte aber auch die andauernde Auseinandersetzung der Zeichner und Grafiker mit den SED-Funktionären, teilte das Zeitgeschichtliche Forum mit.

Schau! - das Leipziger Museumsportal

Aktuelle Nachrichten und Ausstellungen der Leipziger Museen!

Hannes Hegen, der mit bürgerlichem Namen Johannes Hegenbarth hieß, hatte die "Digedags" 1955 ins Leben gerufen. Die drei kleinen Comic-Helden erlebten Abenteuer im Weltraum oder in der Südsee und wurden von ganzen Leser-Generationen verehrt. 1975 war jedoch Schluss für Dig, Dag und Digedag. Hannes Hegen kündigte seinen Vertrag. Das "Mosaik" lebte weiter - allerdings mit neuen Titelfiguren, den "Abrafaxen". Die Ausstellung "DDR-Comic 'Mosaik' – Dig, Dag, Digedag" wird am Sonntag offiziell eröffnet.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Innenminister der Länder tagen am Donnerstag und Freitag in der Leipziger Kongresshalle. LVZ.de verfolgte das Geschehen in einem Liveticker.

07.12.2017

Die Stadt Leipzig hat am Mittwoch ihren neuen Sozialreport veröffentlicht. Das statistische Sammelwerk bringt unter anderem anhaltendes Bevölkerungswachstum und eine Verjüngung der Messestadt zu Tage.

06.12.2017
Lokales Sachsens Landesärztekammer - Letzte Hürde für Telemedizin soll fallen

Bisher gilt, dass ein Arzt, der einen Patienten telemedizinisch behandeln will, vorher mindestens einmal gesehen haben muss. Die Sächsische Landesärztekammer will nun diese bürokratische Hürde kippen.

06.12.2017
Anzeige