Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Ex-Stadtsprecher gibt politisches Comeback bei Freien Wählern
Leipzig Lokales Leipzigs Ex-Stadtsprecher gibt politisches Comeback bei Freien Wählern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 11.01.2019
Robert Baier als Vorsitzender (rechts) und Reinhard Bohse als Stellvertreter sind die neue Führungsspitze bei Leipzigs Freie Wählern. Quelle: André Kempner
Leipzig

Leipzigs Freie Wähler stellen sich neu auf: Auf einer Mitgliederversammlung in Schreber’s Restaurant & Biergarten wurde am Mittwochabend eine neue Führungsspitze für die Kreisvereinigung Leipzig der Freien Wähler Sachsen gewählt. Der neue Vorstand will jetzt vor allem die bürgerliche Mitte stärken. Die Neuwahl war notwendig geworden, weil der bisherige Vorsitzende Karsten Kietz im Dezember überraschend seinen Posten niedergelegt hatte. Kietz galt ein Vertreter des linken Flügels der Kreisvereinigung.

„Es gibt sehr viel Unzufriedenheit“

Sein Nachfolger heißt Robert Baier. Der 50-Jährige ist bei den Freien Wählern kein Unbekannter, er hat für sie unter anderem für die letzte Bundestagswahl kandidiert. Das erklärte Ziel des gebürtigen Leipzigers ist, dass die bürgerliche Mitte wieder stärker in die Politik eingebunden wird. „Leipzig ist im Wandel und die Bürger wollen diesen Wandel mitgestalten“, sagt der Volkmarsdorfer, der selbstständiger Makler für Finanzen, Versicherungen und Immobilien ist. Er mache in der Bürgerschaft „sehr viel Unzufriedenheit“ aus, weil dies nicht gegeben ist. „Es muss mehr Bürgerbeteiligung geben“, fordert er. „Die Leipziger müssen besser in Entscheidungsprozesse eingebunden werden.“

Bohse als Stellvertreter gewählt

Baier ist seine Wahl zum Vorsitzenden nicht in den Schoß gefallen. Denn mit dem Markkleeberger Reinhard Bohse hatte ein Politprofi Anspruch auf die Führungsposition im Kreisverband angemeldet. Der 70-Jährige war nach der Wende viele Jahre unter Leipzigs Oberbürgermeister Hinrich Lehmann-Grube (SPD) Rathaussprecher und nach dessen Ausscheiden auf den Sprecher-Posten der Leipziger Verkehrsbetriebe gewechselt. Der 2013 in den Ruhestand gegangene Medienprofi war erst im August in die Kreisvereinigung der Freien Wähler eingetreten. „Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich noch einmal politisch aktiv werde“, erklärte er auf LVZ-Anfrage. „Aber ich will die bürgerliche Mitte stärken. Alle, die nicht links sind, sind nicht automatisch rechtsextrem und können auch in der Mitte gute Demokraten sein.“ Mit einer „sachgerechten Politik“ der Freien Wähler könnten ihre Stimmen gewonnen werden. Bohse wurde zum Vize-Vorsitzenden der Kreisvereinigung gewählt.

66 Kandidaten für Stadtratswahl

Baier und Bohse betonen, dass ihnen der Erfolg der Freien Wähler in Bayern Mut macht. Dort stellen diese in vielen Gemeinden die Bürgermeister und sind seit der jüngsten Wahl auch Koalitionspartner der CSU in der Landesregierung. „Im Super-Wahljahr 2019 schicken wir mit Sicherheit Kandidaten für die Leipziger Kommunalwahl und die sächsische Landtagswahl ins Rennen“, kündigte Baier an. Bei der letzten Leipziger Stadtratswahl seien die Freien Wähler mit 66 Kandidaten ins Rennen gegangen – Ziel sei, diese Zahl wieder zu erreichen. „Wir werden unsere Kandidaten für beide Wahlen bis Ende Februar nominiert haben.“

Wie berichtet, ist Karsten Kietz nach seinem Ausscheiden als Vorsitzender der Kreisvereinigung Leipzig der Freien Wähler Sachsen weiterhin Vorsitzender des Vereins Wählervereinigung Leipzig geblieben.

Von Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf zum magischen Tropenleuchten in den Zoo Leipzig: Noch bis zum 3. Februar erstrahlt das Gondwanaland von Donnerstag bis Sonntag in den Abendstunden in bunten Farben. Alle Infos hier!

17.01.2019

Tausende interessierte Schüler und Abiturienten kamen auch in diesem Jahr, um sich zu informieren. Alma Mater, HTWK, HGB und auch die Musikhochschule hatten wieder ein umfassendes Programm vorbereitet.

10.01.2019

Der Eisaugust ist wieder da: Die blau-weiße Figur steht im Mittelpunkt des „Leipziger Eistraums“. Das Winterevent mit Eislaufen, Riesenrad und Party-Gastronomie dauert bis zum 3. März.

10.01.2019