Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Haltestellen und Gleise – LVB investieren 30 Millionen Euro
Leipzig Lokales Neue Haltestellen und Gleise – LVB investieren 30 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 07.03.2018
Im Computer ist die neue LVB-Haltestelle Baaderstraße bereits fertig. Anwohner haben sie mit zwei Petitionen und 1500 Unterschriften erstritten. Ursprünglich sollte sie schon im vergangenen Jahr entstehen, musste aber wegen extrem hoher Baukosten verschoben werden. Jetzt soll sie von August bis Oktober Realität werden Quelle: Quelle: Leipziger Verkehrsbetriebe
Anzeige
Leipzig

An 16 Stellen müssen die Leipziger in diesem Jahr mit Bauarbeiten der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) rechnen. Das stadteigene Unternehmen investiert rund 20 Millionen Euro in seine Gleisanlagen, für weitere zehn Millionen Euro werden die Stromversorgungsanlagen für die Straßenbahnen auf Vordermann gebracht. Nicht in diesem 30-Millionen-EuroBudget enthalten sind die Ausgaben für neue Fahrzeuge – dafür fließen weitere 28,7 Millionen Euro. „Bis zum Jahresende werden wir in Leipzig 23 Straßenbahnen des neuen XL-Typs haben“, skizzierte gestern Technik-Geschäftsführer Ronald Juhrs die Pläne. Auch elf neue Solaris-Gelenkomnibusse werden im April erwartet.

Die LVB erweitern damit ihre Beförderungskapazitäten, denn das Fahrgastaufkommen wächst rasant. „2016 und 2017 hatten wir zusammen rund zwölf Prozent Fahrgastzuwachs“, so Juhrs. Dieses Wachstum liege über dem der Einwohnerzahl und auch über dem Branchendurchschnitt. Weil die Leipziger Verkehrsbetriebe damit für das Funktionieren der Stadt immer wichtiger werden, müsse auch massiv in die Gleisinfrastruktur und in die Bahnstromversorgung investiert werden. Dies sei möglich, weil der Freistaat die LVB massiv mit Fördermitteln unterstützt.

Die Projekte im Einzelnen:

Georg-Schwarz-Straße: Zwischen William-Zipperer- und Philipp-Reis-Straße werden noch bis zum 15. Dezember exakt 770 Meter Straßenbahngleis erneuert. Auch Arbeiten auf der Georg-Schwarz-Brücke finden statt. Vom 26. bis 29. Juli und vom 17. bis 25. November wird die Straßenbahnline 7 gekappt.

Haltestelle Stahmeln: Dort werden die Haltestelle und 550 Meter Doppelgleis erneut. Auch eine neue Bushaltestelle entsteht, die das Umsteigen leichter machen soll. Gebaut wird noch bis zum 26. September; vom 30. Juni bis zum 12. August kann die Linie 11 nicht verkehren.

Prager/Kregelstraße: Vom 13. März bis zum 30. April werden an zwei Stellen Gleise auf einer Gesamtlänge von 160 Metern repariert. Die Linien 2 und 15 können vom 19. März bis zum 8. April sowie vom 9. bis zum 21. April nicht fahren.

Karl-Liebknecht-Straße: Dort werden 600 Meter Gleis zwischen Kurt-Eisner- und Richard-Lehmann-Straße erneuert; die LVB legen in diesem Abschnitt ein Rasengleis an, um den Straßenbahnlärm zu reduzieren. Die Linien 10 und 11 können vom 10. April bis zum 30. August nicht fahren.

Lindenauer Markt: Die Haltestelle und ein 320 Meter langes Doppelgleis zwischen Kuhturmstraße und Markt werden vom 14. Mai bis zum 11. Juni erneuert. Vom 14. Mai bis zum 27. Mai werden die Linien 7, 8 und 15 gekappt.

Torgauer Straße: Die Haltestelle Arcus Park und ein 110 Meter langer Gleisabschnitt werden vom 6. August bis zum 21. September erneuert. Die Linie 3 kann vom 13. August bis zum 2. September nicht fahren.

Plagwitzer Brücke: Die Konstruktion in der Karl-Heine-Straße wird vom 7. Mai bis Mitte 2020 erneuert. Die LVB verlegen vom Klingerweg bis zur Kolbestraße 268 Meter Gleis. Die Linie 14 wird vom 7. Mai bis zum 27. Oktober 2019 umgeleitet.

Philipp-Rosenthal-Straße: Noch bis zum 26. Februar wird an hundert Meter Gleis an der Gleisschleife Curiestraße gebaut.

Zschochersche Straße: Dort werden im Kreuzungsbereich ebenfalls 100 Meter Gleis erneuert. Bis zum 18. März sind davon die Linien 3 und 14 betroffen.

Georgiring/Pfaffendorfer Straße: We-gen des großen Verschleißes werden rund 40 Meter Straßenbahngleis vom 23. April bis zum 14. Mai ausgewechselt. Die Linie 12 kann in dieser Zeit nicht verkehren.

Martin-Luther-Ring: Dort werden 580 Meter Gleis von 31. Mai bis zum 30. Juni festgelegt. Vom 4. bis zum 29. Juni kann die Linie 9 dort nicht fahren.

Baaderstraße: Dort soll in diesem Jahr eine Haltestelle entstehen. Gebaut wird vom 17. August bis zum 19. Oktober, die Linien 12 und 85 können vom 3. bis 16. September nicht verkehren.

Hauptbahnhof I: Vor dem Wintergartenhochhaus bis zur Hofmeisterstraße werden vom 1. bis 22. Oktober 110 Meter Gleis erneuert. Von den Arbeiten betroffen sind die Linien 1, 3, 8, 10, 11, 14 und 16.

Huttenstraße: Im Bereich zwischen Pfeil- und Gerhard-Ellrodt-Straße werden vom 4. Juni bis zum 30. November 780 Meter Gleis erneuert. Vom 1. September bis zum 10. November kann dort die Linie 3 nicht fahren.

Hauptbahnhof II: Im Abschnitt an der Kurt-Schumacher-Straße erneuern die LVB insgesamt 195 Meter Gleis. Gebaut wird vom 16. Juli bis zum 20. August; vom 16. Juli bis zum 12. August können dort die Linien 9, 10, 11 und 16 nicht fahren.

Riesaer Straße: In dieser Trasse wird ein 300 Meter langer Gleisbereich von den Lenzstraße bis Am Bauernteich erneuert. Gebaut wird vom 5. November bis zum 10. Dezember; in der Zeitspanne vom 12. November bis zum 2. Dezember können die Linien 7 und 8 nicht fahren.

Von Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Leipziger Bundesverwaltungsgericht fordert mehr Personal. Die erhöhte Zahl von Asylverfahren, mehrere komplexe Verfahren wie der Betrieb des Hauptbahnhofs in Stuttgart oder die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten fordert mehr Mitarbeiter, so der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts.

07.03.2018

In Leipzig könnten viele kommunale Kitas am Donnerstag geschlossen bleiben. Die Gewerkschaft Verdi ruft zu Warnstreiks auf. Die Stadt will zwar eine Ersatzbetreuung organisieren. Durch die aktuelle Grippewelle wird das aber erschwert.

07.03.2018

Es war der stärkste Schneefall in diesem Winter: Bis zu 15 Zentimeter Schnee fielen bis Mittwochmorgen in Leipzig und dem Umland. Doch die weiße Pracht ist nur von kurzer Dauer. Am Wochenende wird es frühlingshaft warm.

07.03.2018
Anzeige