Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Hundekontrollen in Leipzig: Bisher über 100 Verstöße gegen Leinenzwang
Leipzig Lokales Neue Hundekontrollen in Leipzig: Bisher über 100 Verstöße gegen Leinenzwang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 26.04.2012
Unterwegs in der ganzen Stadt: Die Mitarbeiter des Stadtordungsdienstes überprüfen unter anderem, ob Hundebesitzer ihre Tiere an der Leine lassen (Archivbild). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Verwaltung führt wieder täglich neue Hundekontrollen durch.

Mit einem Stab von bis zu 45 Mitarbeitern kümmert sich die Abteilung Stadtordnungsdienst seit Anfang Februar unter anderem um die Kontrolle von Hund und Herrchen in der gesamten Stadt. Das teilte das Ordnungsamt am Mittwoch mit. Zuvor hatte LVZ-Online über den Tod eines vermutlich vergifteten Beagles berichtet. Auch der Tiernothilfeverein schaltete sich in den Fall ein.

Der Stadtordnungsdienst überprüft nicht nur, ob die Tiere auf öffentlichen Wegen und Plätzen angeleint sind. Ebenso werden die Steuermarken kontrolliert, ob die Besitzer Kotbeutel zum Aufsammeln der Exkremente dabei haben und sich mit ihren Hunden von Kinderspielplätzen fern halten. Zudem achtet der Ordnungsdienst darauf, dass sich Halter nach den Auflagen für die Hunde richten, die das Gesetz als gefährlich einstuft.

Bisher lautet die Bilanz des Ordnungsamtes: Insgesamt 1318 Hundebesitzer wurden dieses Jahr kontrolliert, 255 Regelverstöße festgestellt. Fast alle überprüften Tierhalter hatten den Angaben zufolge Plastiktüten dabei, um die Fäkalien der Hunde an Ort und Stelle zu entsorgen. Dennoch beschweren sich Bürger immer wieder über liegengelassenen Hundekot.

Ordnungsamtsleiter Helmut Loris verurteilte das Benehmen: „Es ist eine Unsitte, die Exkremente der Tiere aus Gründen der Bequemlichkeit nicht aufzusammeln.“ Gleichzeitig zeigte er sich entsetzt darüber, dass eventuell wieder giftige Hundeköder ausgelegt werden. „Das wäre abscheulich und durch nichts zu rechtfertigen“, so Loris. Auch das Zurücklassen von Hundehaufen sei kein Grund, Tieren nach dem Leben zu trachten.

Felix Kretz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Leipziger Südwesten sind die Zukunftsaussichten für den Erhalt der Sporthalle in der Dieskaustraße 79 düster. „Der zweite Rettungsweg ist das Zünglein an der Waage“, erklärte die Leiterin des städtischen Sportamts, Kerstin Kirmes, bei der Sitzung des Stadtbezirksbeirats Südwest am Mittwoch.

26.04.2012

Die Wurzner Straße soll zwischen der Dresdner und Torgauer Straße ausgebaut werden. Wie die Stadt am Mittwoch bekannt gab, soll der geplante Umbau von Mai 2013 bis August 2014 andauern und etwa drei Millionen Euro kosten.

25.04.2012

In Leipzig ist zum ersten Mal ein Fall bekannt geworden, bei dem Betrüger den Computer eines Bankkunden mit einer Schadenssoftware infiziert und sich so gezielt Transaktionsnummern (TAN) für das Online-Banking per SMS erschlichen haben.

25.04.2012
Anzeige