Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Lagune im Leipziger Süden - Hainer See wird zum Wassersportzentrum ausgebaut
Leipzig Lokales Neue Lagune im Leipziger Süden - Hainer See wird zum Wassersportzentrum ausgebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 05.07.2010
Anzeige
Leipzig

Auf dem 300.000 Quadratmeter großen Areal, das an den Ort Kahnsdorf bei Borna grenzt, sind unter anderem Bootsanleger, Bootsgaragen und Ferienhäuser geplant.

Bund und Freistaat unterstützen das maritim-touristische Vorhaben mit 3,5 Millionen Euro, teilte die Landesdirektion Leipzig am Montag mit. Im Gegensatz zu einer klassischen Marina werde eine an den Uferverlauf angepasste Promenade angelegt. Dort könnten sich künftig Anbieter von Schiffrundfahrten, Tauchstationen oder Verleihstationen für Wassersportgeräte ansiedeln. Bereits 2011 soll die Erschließung der Lagune abgeschlossen sein. Um den See herum soll ein 15 Kilometer langer Rundweg entstehen.

Der Hainer See war in den vergangenen Jahren geflutet worden und hatte Anfang 2010 seinen Endwasserstand erreicht. Mit 5,6 Quadratkilometer ist er etwa einen Quadratkilometer größer als der nordwestlich davon gelegene Cospudener See.

nöß/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Leipziger Lottospieler ist seit dem Wochenende um 100.000 Euro reicher. Der Glückspilz hat mit der Gewinnzahl 513050 am Sonnabend in der Zusatzlotterie Super 6 den Höchstbetrag abgeräumt.

05.07.2010

Nach rund eineinhalb Wochen in Freiheit sitzt der Ex-Chef der Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL), Klaus Heininger, wieder in Untersuchungshaft. Er sei am Freitagabend nach einer Entscheidung des Landgerichts Dresden inhaftiert worden, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft am Montag.

05.07.2010

Durch die tropische Hitze am Wochenende ist am Wilhelm-Leuschner-Platz der Asphalt aufgebrochen. Weil sich aufgrund der hohen Temperaturen am Samstag im Haltestellenbereich der Straßenbelag anhob, war die Strecke am südlichen Leipziger Ring für Trams kurzfristig nicht mehr befahrbar, teilten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit.

05.07.2010
Anzeige