Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Legida-Route am Donnerstag – „Leipzig nimmt Platz“ plant Proteste

Demos in der City Neue Legida-Route am Donnerstag – „Leipzig nimmt Platz“ plant Proteste

Legida hat für kommenden Donnerstag eine Route über den Ring angezeigt. Das bestätigte das Ordnungsamt Leipzig, äußerte sich aber noch nicht zu Auflagen. Das Netzwerk „Leipzig nimmt Platz“ kündigt nun drei Protestkundgebungen an.

Legida-Demo am 4. April. Das rechtspopulistische Bündnis will am 21. April wieder über den Ring laufen.
 

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig.  Gegen die für Donnerstag geplante Legida-Demonstration zur Leipziger Polizei kündigt sich Protest an. Das Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz will drei Kundgebungen gegen den Aufmarsch des rechtspopulistischen Bündnisses durchführen und fordert die Leipziger über ihre Webseite auf, sich anzuschließen. Das Ordnungsamt bestätigte, dass Kooperationsgespräche laufen und Legida eine Route über den westlichen Ring bis zur Dimitroffstraße angezeigt habe. Dort hat die Polizeidirektion Leipzig ihren Sitz.

Das Aktionsnetzwerk sieht in dem neuen Aufzug von Legida eine weitere offene Radikalisierung des Bündnisses und spricht von einer „neonazistischen Bewegung“. Die Rechtspopulisten hatten via Facebook die Möglichkeit offengelassen, dass ein verpacktes, nicht sichtbares Hakenkreuz zur Polizei getragen werden könnte. Das Bündnis greift die Ordnungshüter an, weil in einer Information für die Presse zunächst von einer Armbinde mit Hakenkreuz die Rede war. Später korrigierten die Beamten, dass es sich um eine Armkette mit Hakenkreuz gehandelt habe. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein.

„Legida erreicht mit der offenen Kritik an der Polizei eine neue Qualität“, so Carolin Franzke vom Aktionsnetzwerk. Franzke sieht auch einen direkten Zusammenhang mit einem Sicherheitskonzept der Polizei „zum Schutz von Presse und Gegenprotest“. Beim Aufmarsch von Legida und „Wir lieben Sachsen/Thügida“ am 4. April durften Gegendemonstranten sehr nah an die Aufmarschstrecke der Rechtspopulisten auf dem westlichen Ring.

Drei Kundgebungen gegen Legida

„Leipzig nimmt Platz“ will Legida am kommenden Donnerstag mit drei stationären Kundgebungen gegenübertreten. Diese seien für 18 Uhr auf dem Richard-Wagner-Platz, um 18.30 Uhr am Mendelssohn-Portal der Thomaskirche nahe der Legida-Laufstrecke sowie ebenfalls um 18.30 Uhr auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz angemeldet, so eine Sprecherin am Dienstag gegenüber LVZ.de.

Legida rechnet am Donnerstag nach eigenen Aussagen mit 50 bis 150 Teilnehmern. Diese sollen laut Anmeldung bei der Ordnungsbehörde vom Richard-Wagner-Platz über den Goerdeler- und Dittrichring zum Martin-Luther-Ring laufen, dann weiter über die Harkort- und Dimitroffstraße. Die Veranstaltung ist für die Zeit von 18.30 Uhr bis 22 Uhr angekündigt.

Von LVZ

Leipzig Richard-Wagner-Platz 51.343596 12.371852
Leipzig Richard-Wagner-Platz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr