Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Messe: Ein Hauch von Italien im kalten Leipzig
Leipzig Lokales Neue Messe: Ein Hauch von Italien im kalten Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 12.02.2017
Besuchermagnet: der Stand des Leipziger Kleingartenverbands.  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

 Da können sich die Italiener noch was abgucken: Mit südlichem Schwung startete am Wochenende auf der Neuen Messe in Leipzig das Duo Haus-Garten-Freizeit (HGF) und mitteldeutsche Handwerksmesse. Kaum war der Hauch von „Bella Italia“ entfacht, wehte er von einer Halle zur anderen: Lebhaftes Gedränge sowohl bei den Ständen der Handwerker als auch bei der Einkaufs- und Erlebnismesse für die ganze Familie (HGF). Sie begeisterte die Besucher mit italienischem Flair in der größten Glashalle Europas. 41.500 Besucher zählten die Veranstalter.

Die Illusion ist perfekt: Eine italienische Altstadt erhebt sich mittels Riesenposter, davor lädt eine Piazza zum Flanieren. Es duftet aus allen Ecken nach Pizza, Pasta und anderen mediterranen Köstlichkeiten. Zitronenbäume laden zum Verweilen ein, italienische Mode lockt mit Stil und Eleganz zum Kauf. Breitgefächert sind auch die Produkte in den anderen Hallen der HGF. Das wissen die Fans und umlagern die Stände mit den Angeboten rund um Garten, Bauen, Modernisieren, Wohnen oder Freizeitgestaltung.

Die Leipziger Publikumsmesse Haus-Garten-Freizeit (11. bis 19. Februar) lockt diesmal mit italienischem Flair auf das Messegelände. Rund 180.000 Besucher erwarten die Veranstalter in diesem Jahr. Fotos: André Kempner

Auch der „große Bauernhof mitten in der Stadt“ ist erneut ein Anziehungspunkt. Ob Esel, Kälbchen, Schweine oder Schafe – die Aufmerksamkeit der jüngsten Besucher ist ihnen gewiss. Gerade mal fünf Wochen alt sind die Ferkelchen; mit vier Monaten sind die Kälber ebenfalls noch jung. „Streicheln erlaubt“, lädt Landwirt Peter Link zu näherer Bekanntschaft. „Die Tiere werden von Messetag zu Messetag zutraulicher.“ Kaum beeindruckt von der Besucherschar zeigen sich dagegen die Bienen, die Imker Garrelt von Eshen präsentiert. „Was Sie schon immer über Bienen wissen wollten“ – der Tauchaer klärt auf. Rede und Antwort stehen auch die Berater vom Stadt- und Kreisverband der Kleingärtner, die zu Baumschnitt oder Vogelschutz informieren. Hingucker für die Kleinsten: eine Minibahn, die durch einen Kleingarten zuckelt.

Ebenfalls ein Blickfang für Jung und Alt: der Roboter auf der mitteldeutschen Handwerksmesse. „Mittels Kameratechnik hebt er die Würfel auf und legt sie im Becher ab“, erklären Sebastian Vollmann und Sebastian Kuchta. Anschaulich zeige die „menschliche Maschine“ den Weg des Handwerks in die Digitalisierung. Aber keine Bange: Handwerkliches Können im wahrsten Sinne des Wortes bleibt weiter gefragt. Beweis: Die Azubis Jeanne-Marie und Michelle, die fingerfertig eine Bewerbungsfrisur zaubern oder Arno Carius von der Schuhmacher-Innung, der Fußbekleidung im Wandel der Zeiten vorstellt. Das Doppel mitteldeutsche Handwerksmesse und Haus-Garten-Freizeit bleibt eine informierende, unterhaltende Kombi – und Leipzig noch bis kommenden Sonntag die nördlichste Stadt Italiens.

Von Ingrid Hildebrandt

Großer Bahnhof für eine Tram: Die Leipziger Verkehrsbetriebe stellen auf der Haus-Garten-Freizeit ihre neue XL-Straßenbahn vor. Am Samstag herrschte riesiger Andrang.

11.02.2017

Wer keine Online-Überweisungen tätigt, muss bei der Volksbank Leipzig künftig tiefer in die Tasche greifen. Denn das Kreditinstitut lässt sich ab dem 1. April beleghafte Überweisungen deutlich höher bezahlen als bislang.

11.02.2017

Der Streit um Bauschutt- und Bodenablagerungen im Golfpark Seehausen spitzt sich zu. Nach LVZ-Informationen laufen jetzt Ermittlungsverfahren bei den Staatsanwaltschaften in Leipzig und Nürnberg.

13.02.2017
Anzeige