Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Regenwasserleitung für Völkerschlachtdenkmal - Sanierung im Zeitplan
Leipzig Lokales Neue Regenwasserleitung für Völkerschlachtdenkmal - Sanierung im Zeitplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 22.06.2010
Anzeige
Leipzig

„Wir haben uns insgesamt für zwölf  Perforationsbohrungen entschieden“, sagt Juniorchef Dirk Burmeister. Dessen Firma für Bohr- und Sägebetrieb erhielt den Zuschlag für die Durchführung der Betonbohrarbeiten.

Eine einzelne Kernbohrung kam nicht in Frage, da es auf Grund der Bohrlänge, der Neigung und des geforderten Durchmessers nicht möglich gewesen wäre, den Kern zu lösen. Auch ein Vordringen von außen schied aus, da sonst der bereits sanierte Eingangsbereich erneut hätte aufgebrochen werden müssen. Mit der neuen Entwässerungsanlage soll das vor dem Denkmal angelegte Wasserbecken mit anfallendem Regenwasser gespeist werden.

Bereits vor einigen Jahren fanden Reparaturarbeiten an der Entwässerung statt. Die Rohre waren verstopft und gebrochen, sodass in dem Brunnen im Keller des Denkmals zu wenig Wasser ankam. „Die Rohre wurden aufgefräst und plötzlich erreichte zuviel Wasser die Brunnen, was zu Überschwemmungen führte. Dies war der Anlass für die aktuellen Bauarbeiten“, erklärt Steffen Poser, der Leiter des Denkmals.

Seit mehr als zehn Jahren wird an der vollständigen Sanierung des Völkerschlachtdenkmals gearbeitet. Bis zur mittleren Bauhöhe sind diese bereits abgeschlossen. Das monumentale Bauwerk soll bis zum 100-jährigen Jubiläum im Jahre 2013  in neuem Glanz erstrahlen.

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg.  „Wir liegen mit den Arbeiten voll im Plan und haben keine Verzögerungen zu verzeichnen“, sagt Poser. Die aufwendige Restaurierung der großen Kuppel mit ihren 324 Reiterfiguren ist seit Kurzem abgeschlossen und leuchtet wieder in ihrer ursprünglichen hellen Farbgebung. Als nächstes wird die sogenannte Sängergalerie, die sich im unteren Teil des Denkmals befindet, in Angriff genommen. „Von dort aus haben dann auch Rollstuhlfahrer einen tollen Blick über die Stadt“, sagt Poser. Die bisherigen Investitionen schätzt der Leiter des Denkmals auf einen zweistelligen Millionenbetrag.

Anne Ulbricht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Rohrbrüche an nur einem Tag in Leipzig: Gesperrte Straßenbereiche haben bereits am Montag zu Verkehrsbehinderungen und Störungen der Anwohnerversorgung geführt.

22.06.2010

Die SPD-Fraktion im Leipziger Stadtrat sieht momentan keine Alternative zur am Montag verhängten Haushaltssperre der Kommune. In der aktuellen Situation sei es für die Fraktion nachvollziehbar, dass die kommunalen Ausgaben einer genaueren Prüfung unterzogen werden.

22.06.2010

Elefantenbulle Voi Nam verlässt am Mittwoch seine sächsische Heimat und zieht in den knapp 500 Kilometer entfernten Heidelberger Tiergarten um. Im Leipziger Zoo laufen die Vorbereitungen für Voi Nams Reise ins Badische auf Hochtouren.

22.06.2010
Anzeige