Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Stiftung Datenschutz soll Sitz in Leipzig haben - Gründung bis März geplant
Leipzig Lokales Neue Stiftung Datenschutz soll Sitz in Leipzig haben - Gründung bis März geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:39 29.02.2012
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Berlin

Die Entscheidung für Leipzig wurde damit begründet, dass die neuen Länder besonders gefördert werden sollen. Zudem sei Leipzig das Zentrum eines aufstrebenden IT-Sektors in Sachsen.

Die Stiftung soll Produkte und Dienstleistungen auf ihre Datenschutzfreundlichkeit prüfen. Nach früheren Angaben soll sie Internetnutzer beim richtigen Umgang mit den eigenen Daten unterstützen. Vorgesehen sind auch die Festlegung von Qualitätsstandards und die Vergabe eines Gütesiegels. Union und FDP hatten die Stiftung in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart.

Die Stiftung sollte eigentlich schon im vergangenen Jahr ihre Arbeit aufnehmen. Nach Medienberichten gab es aber Differenzen über den Sitz der Stiftung und ihre finanzielle Ausstattung. So soll das Bundesinnenministerium auf Leipzig gepocht haben, während das Bundesjustizministerium auch andere Städte in Betracht gezogen habe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Bundes- und Landesebene gibt es sie schon, nun sollen auch in Leipzig sogenannte Online-Petitonen die Demokratie beleben. Am Mittwoch entschied der Stadtrat mit großer Mehrheit, dass der Weg für mehr Bürgerbeteiligung im Internet freigemacht wird.

29.02.2012

Der rechte Teil des Gebäudes Ringstraße 4 in Leipzig-Grünau soll zu einem Familienzentrum umgebaut werden. Wie die Stadt am Mittwoch informierte ist geplant, den Caritasverband als Träger einzusetzen.

29.02.2012

Märzenbecher dürfen nicht gepflückt werden. Darauf hat das Leipziger Amt für Umweltschutz am Mittwoch hingewiesen. Die auch Frühlings-Knotenblumen genannten in der freien Natur wachsenden Pflanzen seien besonders geschützt.

29.02.2012
Anzeige