Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neue Trinkwasserbrunnen am Kurt-Masur-Platz und in Kleinzschocher
Leipzig Lokales Neue Trinkwasserbrunnen am Kurt-Masur-Platz und in Kleinzschocher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 23.03.2018
Am Trinkwasserbrunnen in der Petersstraße können Passanten jetzt schon schnell ihren Durst löschen. Jetzt kommen weitere Standorte hinzu. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Standort-Entscheidung fiel per Online-Voting: Am Kurt-Masur-Platz und in der Windorfer Straße stellen die Leipziger Wasserwerke neue Trinkwasserbrunnen auf. Tausende Leipzig hatten sich an der Abstimmung beteiligt, gab das Unternehmen zum Weltwassertag am Donnerstag bekannt.

Seit Januar konnten die Teilnehmer für sechs Standorte ihre Stimme abgeben. Letztlich holte der Kurt-Masur-Platz mitten in der City mit 1712 Klicks die meisten Stimmen. Auf Platz zwei landete mit 1497 Stimmen die Windorfer Straße an der Taborkirche in Kleinzschocher.

Bis zum Sommer 2018 sollen die funktionalen Wasserspender aus Granit und Edelstahl installiert werden. „Die Brunnen werden direkt an die vor Ort liegende Trinkwasserleitung angeschlossen und liefern somit jederzeit beste Qualität“, sagte Mario Hoff von den Wasserwerken. In der frostfreien Zeit zwischen April und Oktober sprudelt das kühle Nass dann auf Knopfdruck.

Hunderte neue Ideen

Mit dem ständig sprudelnden Trinkwasserbrunnen in der Petersstraße, der 2017 installiert wurde, können Passanten dann an drei Zapfstellen unterwegs den Durst löschen.

Das Online-Voting inspirierte die Leipziger außerdem zu neuen Vorschlägen für Wasserspender-Standorte im gesamten Stadtgebiet. Das Unternehmen muss nun erst einmal hunderte Ideen sichten. „Wir werden sie auf ihre technische Machbarkeit prüfen“, so Hoff.

Gemeinsam mit der Stadt wollen die Wasserwerke dann mögliche neue Standorte auswählen – und nach dem großen Erfolg auch im kommenden Jahr per Klick zur Abstimmung stellen.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Classic Open sind Geschichte – Leipzig bekommt ein Sommermusikfestival. Ohne Peter Degner, mit ähnlichem Rezept und ein paar Neuerungen. Die Jury der Stadt gab am Donnerstag die Event-Partner bekannt.

22.03.2018

Dynamische Anzeigetafeln, Gastronomie-Angebote, ein angeschlossenes Parkhaus – der neue Fernbusbahnhof in Leipzig wird von den Betreibern als modernster seiner Art in Deutschland bezeichnet. LVZ.de erklärt, wie das am Donnerstag eröffnete Terminal funktioniert.

23.03.2018
Lokales Gleichstellungsministerin Köpping - Neues Antidiskriminierungsbüro in Leipzig

Das Antidiskriminierungsbüro (ADB) Sachsen hat gestern in Leipzig seine Hauptgeschäftsstelle eröffnet. Zwei weitere Einrichtungen in Dresden und Chemnitz sollen folgen.

22.03.2018
Anzeige