Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Petershof Eigentümer plant Hotel

Innenstadt Neuer Petershof Eigentümer plant Hotel

Nachdem der alte Besitzer den Mietvertrag für das Modehaus „Kult“ im Messepalast Petershof kündigte, rätselten viele, wie es mit dem Objekt und seinen 17.000 Quadratmeter Nutzfläche weitergeht. Der neue Investor plant nun offenbar tiefgreifende Umstrukturierungen.

Ehemaliger Messepalast Petershof (Archivbild).

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Der frühere Leipziger Messepalast Petershof wurde verkauft. Neuer Eigentümer der Traditionsimmobilie, die einst das berühmte Kino „Capitol“ beherbergte, ist nach LVZ-Informationen die Jachimowicz Group aus Berlin. Dieses Familienunternehmen hatte Anfang des Jahres bereits das ebenfalls in der Petersstraße befindliche Merkurhaus erworben.

Verkäufer beim Petershof war ein von Internos Global Investors betreuter Immobilienfonds. Wie berichtet, hatte dieses Unternehmen erst jüngst den Mietvertrag für das Mode-Kaufhaus „Kult“ in dem Objekt zum 30. September beendet. Danach wurde viel gerätselt, wie es mit dem 17.000 Quadratmeter Nutzflächen umfassenden Objekt weitergeht. Es verfügt neben den vier Einzelhandelsetagen auch über Büros, Wohnungen sowie Tiefgaragen-Stellplätze.

Beratend begleitet wurde die Großtransaktion durch den Leipziger Immobilienspezialisten Arcadia Investments, der selbst im Petershof residiert. Der neue Eigentümer plane im Petershof eine tiefgreifende Umstrukturierung der etwa 10.000 Quadratmeter Einzelhandelsflächen, sagte Arcadia-Chef Alexander Folz gegenüber der LVZ. „Darüber hinaus soll ein Hotel mit zirka 150 Zimmern in das Gebäude einziehen.“ Für die bisherigen „Kult“-Flächen werde ein in die Zukunft gerichtetes Nachnutzungskonzept entwickelt.

Zum Kaufpreis vereinbarten die Beteiligten Stillschweigen. Der Petershof gehört zu den bekanntesten Immobilien in der Leipziger City. Der heute sichtbare Bau mit Skulpturen wichtiger Persönlichkeiten über dem Eingang wurde von 1927 bis 1929 nach Entwürfen des Architekten Alfred Liebig errichtet. Von 2003 bis 2005 erfolgte ein Komplettumbau für 22 Millionen Euro – im Auftrag der Modekette Sinn Leffers entstand eines der größten Textil-Kaufhäuser in der City. Allerdings musste Sinn Leffers – ein bundesweit tätiger Handelsriese – 2008 Insolvenz anmelden und auch in Leipzig seine Türen schließen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr