Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neuer Prozess nach verdurstetem Kind in Leipzig-Gohlis
Leipzig Lokales Neuer Prozess nach verdurstetem Kind in Leipzig-Gohlis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 05.06.2015
Anwohner hatten im Juni 2012 Blumen an die Wohnungstür gestellt, hinter der Kind und Mutter vestorben waren. Quelle: Christian Modla (Archiv)
Anzeige
Leipzig

Der Prozess gegen einen Sozialarbeiter wegen des Tods einer drogensüchtigen Mutter und ihres kleinen Sohnes in Leipzig wird am Donnerstag (11. Juni) neu aufgerollt. Der Mann muss sich wegen fahrlässiger Tötung verantworten, teilte das Landgericht mit. Das Amtsgericht Leipzig hatte den Mann im Mai vergangenen Jahres wegen fahrlässiger Tötung durch Unterlassen zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 40 Euro verurteilt.

Die Staatsanwaltschaft hatte dagegen Berufung eingelegt. Auch der Sozialarbeiter legte Rechtsmittel ein. Das Kind war im Juni 2012 qualvoll neben der Leiche seiner Mutter verhungert und verdurstet. Die 26 Jahre alte Frau war an einer Überdosis gestorben. Der Sozialarbeiter hatte vor der Tragödie zwei Monate keinen Kontakt mehr zu Mutter und Kind.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Giraffendame Gusti hat im Leipziger Zoo wieder ein Jungtier zur Welt gebracht. Dem männliche Giraffenkind gehe es gut, seine Mutter kümmere sich fürsorglich, so die Zoo-Leitung.

05.06.2015

Wird der Mordparagraf abgeschafft? Eine von Justizminister Heiko Mass (SPD) eingesetzte Kommission diskutiert diese Frage. Ende Juni will sie ihre Empfehlung vorlegen. In Leipzig haben Experten schon in dieser Woche über die Neuausrichtung der Tötungsdelikte diskutiert.

05.06.2015

Beim Lichterfest im israelischen Jerusalem ist erstmals auch eine Installation aus Leipzig zu sehen. Am Turm der Erlöserkirche "ergießt" sich allabendlich die Wasserfall-Installation von Jürgen Meier, künstlerischer Leiter des Leipziger Lichtfestes.

05.06.2015
Anzeige