Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neuer Star im Leipziger Zoo: Nashorn-Baby lockt viele Besucher an
Leipzig Lokales Neuer Star im Leipziger Zoo: Nashorn-Baby lockt viele Besucher an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 24.09.2013
Das Nashorn-Baby im Zoo Leipzig flitzt vergnügt durch sein Gehege. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Allerdings ist Geduld angesagt. Denn die Kleine lässt sich noch nicht dauerhaft im Freien sehen. Sie kommt aus dem Innern der Nashornanlage, dreht eine Runde und verschwindet wieder.

Der Zoo hat unterdessen die Namenssuche für das kleine Nashorn gestartet. Die Resonanz sei sehr gut, sagte die Sprecherin. Noch bis Freitag könnten Vorschläge eingereicht werden. Gefragt seien afrikanische Namen für das Nashorn-Mädchen. Sie ist der Nachwuchs von Mutter Nandi und Vater Ndugu.

Leipzig. Das am 14. September geborene Nashorn-Baby ist der neue Publikumsmagnet im Leipziger Zoo. Das Junge inspiziert inzwischen das von Zoo-Besuchern umlagerte Gehege, wie eine Zoo-Sprecherin am Dienstag sagte. Allerdings ist Geduld angesagt. Denn die Kleine lässt sich noch nicht dauerhaft im Freien sehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 100 Händler bieten vom 28. September bis 5. Oktober ihre Waren in der Leipziger Innenstadt an. Während der 37. Markttage rund um den Marktplatz können die Gäste aber nicht nur einkaufen, sondern auch zahlreiche kulturelle Angebote nutzen, teilte das Marktamt am Dienstag mit.

24.09.2013

Depressionen sind in Leipzig auf dem Vormarsch. Sechs Prozent aller Studienteilnehmer waren betroffen. Frauen häufiger als Männer. Patienten aus niedrigen sozialökonomischen Schichten wiederum öfter als solche aus höheren.

24.09.2013

Das Verwaltungsgericht (VG) Leipzig hat am Dienstag zwei Klagen gegen die Oberbürgermeisterwahl 2013 abgewiesen. Die 6. Kammer des VG führte formale Gründe ins Feld: So hätten 100 Wahlberechtigte den Einspruch mit ihrer Unterschrift unterstützen müssen.

24.09.2013
Anzeige