Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Zehn-Minuten-Takt ab Samstag: LVB stellen zehn neue Fahrer ein

Straßenbahnen in Leipzig Neuer Zehn-Minuten-Takt ab Samstag: LVB stellen zehn neue Fahrer ein

Die LVB erhoffen sich dadurch mehr Fahrgäste und zusätzliche Einnahmen: Mit dem Fahrplanwechsel an diesem Wochenende wird samstags der Zehn-Minuten-Takt auf fast allen Straßenbahnlinien in Leipzig eingeführt. Dafür wurde extra neues Personal eingestellt.

An Samstagen sind die Straßenbahnen in Leipzig künftig im Zehn-Minuten-Takt unterwegs.
 

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig.  An Samstagen sind künftig deutlich mehr Straßenbahnen in Leipzig unterwegs. Mit dem Fahrplanwechsel an diesem Sonnabend führen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) den neuen Zehn-Minuten-Takt für alle Tram-Linien außer der Linie 14 ein. Die LVB hoffen durch die Verdichtung der Frequenz am wichtigsten Einkaufstag der Woche auf mehr Fahrgäste – und zusätzliche Ticketeinnahmen.

„Mit dem neuen Angebot am Samstag reagieren wir auf die überdurchschnittliche Nachfrageentwicklung am Wochenende“, begründete LVB-Geschäftsführer Ulf Middelberg den Schritt. Um den Takt zu erhöhen, hat das Unternehmen zehn neue Fahrer eingestellt. Wie LVB-Sprecher Marc Backhaus gegenüber LVZ.de sagte, wurden zudem die Dienstpläne für alle 1100 Fahrdienst-Mitarbeiter komplett neu organisiert. „Unsere Fahrer sind künftig samstags an drei Wochenenden im Jahr mehr im Einsatz. Sie erhalten dafür Ausgleichstage.“ Zu den Kosten wollen sich die LVB nicht äußern. Das städtische Unternehmen rechnet aber damit, dass sich die zusätzlichen Ausgaben refinanzieren.

Testbetrieb brachte rund 20 Prozent mehr Fahrgäste

Mit dem Fahrplanwechsel, der extra auf den 28. November vorgezogen wurde, sind die Bahnen künftig an Samstagen zwischen 10.30 bis 19 Uhr genauso häufig unterwegs wie an Werktagen. Bisher war der 15-Minuten-Takt die Regel. „Wir wollten, dass die Leipziger bereits in der Adventszeit von der Neuerung profitieren können“, so Backhaus. Die Änderung greift nahezu für das gesamte Stadtgebiet. Auch das Angebot auf den Buslinien 72/73 und 74 wird samstags erweitert. Ausnahmen gibt es auf der Linie 1 nach Mockau, der Linie 3 nach Taucha bzw. Sommerfeld und der Linie 11 nach Schkeuditz bzw. Markkleeberg-Ost. Hier werden die Außenstrecken am Stadtrand hinter den Zwischenendpunkten wie montags bis freitags im 20-Minuten-Takt bedient.

Dass der neue Takt gut ankommt, hatte ein Testbetrieb ergeben, der seit November 2012 auf den Linien 3, 4 und 12 durchgeführt wurde. „Bei den Fahrgästen gab es hier an Samstagen eine Steigerung von rund 20 Prozent“, berichtete Backhaus. Die Anschaffung neuer Bahnen ist laut LVB für die erhöhte Taktung nicht notwendig. Die vorhandenen Fahrzeuge würden nur effizienter genutzt, heißt es.

Die Straßenbahnlinie 9 fährt ab Samstag nicht mehr nach Markkleeberg-West.

Die Straßenbahnlinie 9 fährt ab Samstag nicht mehr nach

Quelle: Kempner

Linie 9 fährt zum letzten Mal nach Markleeberg-West

Mit dem Fahrplanwechsel endet im Leipziger Süden auch eine Ära: Die Straßenbahnlinie 9 fährt in der Nacht zum Sonnabend zum letzten Mal nach Markleeberg-West. Ab dem Wochenende geht es vom Connewitzer Kreuz nur noch über die Bornaische Straße zum S-Bahnhof Connewitz. Dafür fährt die aus Thekla kommende Buslinie 70 weiter über den Wildpark nach Markkleeberg-West. Der Stadtrat hatte nach teils heftiger Diskussion im September das Aus für die Strecke beschlossen.

Von Robert Nößler

Weitere Änderungen zum Fahrplanwechsel

Ebenfalls neu ab diesem Sonnabend: Die Linie 2 fährt nach Abschluss der Bauarbeiten in der Könneritzstraße zwischen Grünau-Süd und Naunhofer Straße wieder im 10-Minuten-Takt. Eine neue Haltestelle Springerstraße für die Linie 12 entsteht in der Gohliser Straße. „Die LVB sind bemüht, in dicht bebauten Quartieren deutlich kürzere Haltestellenabstände zu realisieren, um allen Leipzigern einen bequemen Zugang zu ermöglichen. Mit der neuen Haltestelle Springerstraße wird zugleich ein neu errichteter Kindergarten besser angebunden“, begründet Ronald Juhrs, LVB-Geschäftsführer Technik und Betrieb. Kritisiert wird das von jenen Fahrgästen, die Kurzstreckentickets nutzen. Weitere Änderungen erfolgen am 13. Dezember – das betrifft vor allem Buslinien, die die Leipziger Stadtgrenze überschreiten. M.O.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr