Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neues Bio-Forschungszentrum entsteht in Leipzig für 12,4 Millionen Euro
Leipzig Lokales Neues Bio-Forschungszentrum entsteht in Leipzig für 12,4 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 04.04.2011
Anzeige
Leipzig

Dort sollen künftig Mediziner, Chemiker, Physiker, Informatiker und auch Rechtswissenschaftler fachübergreifend auf Spitzenniveau forschen, teilte die Universität Leipzig am Montag mit. Die regenerative Medizin sei ein relativ junger Zweig der Biomedizin, in der Selbstheilungsprozesse des Körpers erkannt und neue Diagnose- und Behandlungsmethoden entwickelt werden sollen.

Bereits jetzt hat das TRM Leipzig seinen Hauptsitz in der ehemaligen Universitäts-Frauenklinik. Seit April 2008 wird der Flügel C des Gebäudes für die regenerative Medizin genutzt. Der Platz reicht jedoch nicht für alle Arbeitsgruppen aus, sodass momentan mehrere Standorte in Leipzig und Halle verteilt sind. Mit dem Ausbau des B-Flügels entstehen Labors und Büros für die 131 Mitarbeiter auf fünf Etagen und im Kellergeschoss. Außerdem werden Seminarräume zur Weiterbildung und ein Spielbereich für die Kinder der Angestellten eingerichtet.

Leipzig. Für rund 12,4 Millionen Euro wird in Leipzig ein neues biomedizinisches Forschungszentrum eingerichtet. In der ehemaligen Uni-Frauenklinik entsteht auf rund 4000 Quadratmetern bis Ende 2012 das erweiterte Translationszentrum für Regenerative Medizin (TRM). Dort sollen künftig Mediziner, Chemiker, Physiker, Informatiker und auch Rechtswissenschaftler fachübergreifend auf Spitzenniveau forschen.
"Die Konzentration unserer Arbeitsgruppen an einem Ort wird Leipzigs Position in der biomedizinischen Forschung weiter stärken", sagte Frank Emmrich, Direktor des TRM Leipzig. Auch die Biocity sowie der geplante Bio Campus könnten davon profitieren.

Die Finanzierung des Umbaus übernimmt die Europäische Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Aus den am TRM Leipzig entwickelten Forschungsideen sollen neuartige Medikamente und Therapien hervorgehen.

Das Translationszentrum wurde im Oktober 2006 gegründet und wird durch das Bundesforschungsministerium sowie den Freistaat Sachsen gefördert.

dpa/maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dampflok der Parkeisenbahn am Auensee startet mit neuem TÜV in ihr Jubiläumsjahr. Wie das Amt für Stadtgrün und Gewässer am Montag mitteilte, wird die Lokomotive am Freitag, dem 15. April, aus dem thüringischen Meiningen zurück erwartet.

04.04.2011

Bei Auseinandersetzungen mit zwei Fußballfans sind am Sonntag in Leipzig zwei Polizisten verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, versammelten sich am gegen 17 Uhr etwa 60 Unterstützer der BSG Chemie Leipzig am Connewitzer Kreuz und wollten den Sieg des Kreisklasse-Teams bei den Kickers Markkleeberg zusammen mit einigen Fans des Roten Stern Leipzig feiern.

04.04.2011

Sommer im April: Hoch „Peggy“ hat Deutschland am Wochenende mit Sonne pur und sommerlich warmen Temperaturen verwöhnt. Fast überall wurden am ersten April-Wochenende Wärmerekorde gebrochen.

03.04.2011
Anzeige