Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neues Blutspendezentrum der Uniklinik Leipzig eingeweiht – Umbau kostete 7,8 Millionen Euro
Leipzig Lokales Neues Blutspendezentrum der Uniklinik Leipzig eingeweiht – Umbau kostete 7,8 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:32 16.09.2013
Neues Blutspendezentrum an Uniklinik Leipzig. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Auf 2500 Quadratmetern entstanden in der Johannisallee Spendeplätze für jährlich etwa 25.000 Blut- und Thrombozyten-Spender, Labore und Arbeitsflächen.

Sachsens Gesundheitsministerin Christine Clauß (CDU) betonte: „Wir alle wissen, wie schnell es gehen kann, dass wir medizinische Hilfe brauchen: Eine geplante Operation, eine schwierige Geburt oder ein Verkehrsunfall. Die Wahrscheinlichkeit, einmal selbst auf eine Blutspende angewiesen zu sein, liegt bei 50 bis 80 Prozent.“ Damit im Ernstfall für alle ausreichend geeignetes Blut vorhanden ist, seien wir als Patienten auf das Blut fremder Menschen angewiesen, so die Ministerin weiter.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_27245]

Das denkmalgeschützte Gebäude wurde seit 2011 für 7,8 Millionen Euro umgebaut. Institutsleiter Professor Gert Matthes sagte, ihn freue es besonders nach der Sanierung an die historische Stätte der Anfänge zurückgekehrt zu sein. Vor 80 Jahren wurde das Institut für Transfusionsmedizin auf dem Gelände der Uniklinik gegründet. Nun werden dort die beiden Institutsteile Mitte und Nord an einem Standort vereint.

Heute versorgt der Blutspendedienst mit jährlich etwa 120.000 Blutkonserven und rund 60.000 Blut- und Plasmaspenden die Uniklinik und weitere Krankenhäuser in der Region. Etwa 90 Mitarbeiter sind dort beschäftigt.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die NPD hat für Dienstag eine Kundgebung auf dem Leipziger Augustusplatz angemeldet. Wie das Ordnungsamt auf Anfrage von LVZ-Online bestätigte, will die rechtsextreme Partei auf ihrer „Deutschlandtour“ zwischen 16 und 20 Uhr in der Messestadt Halt machen.

16.09.2013

Rund 400 Menschen - darunter Sachsens Wissenschaftsministerin Susanne von Schorlemer (parteilos), Universitätsrektorin Beate Schücking und Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) - haben am Montag in der Thomaskirche Abschied von Professorin Renate Lieckfeldt genommen.

16.09.2013

Spitzmaulnashorndame Nandi aus dem Leipziger Zoo hat zum ersten Mal Nachwuchs bekommen. Das weibliche Jungtier kam am Samstagnachmittag ohne Komplikationen zur Welt und stand bereits zwei Stunden später zum ersten Mal auf eigenen Beinen, wie der Zoo am Montag mitteilte.

16.09.2013
Anzeige