Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues ICE-Werk in Leipzig eröffnet

Neues ICE-Werk in Leipzig eröffnet

Die Bahn hat am Donnerstag in Leipzig ein Werk zur Instandhaltung ihrer ICE-Züge in Betrieb genommen. In die neue Anlage wurden 27,5 Millionen Euro investiert. Die Bauzeit betrug eineinhalb Jahre.

Voriger Artikel
Prominente backen im Leipziger Stadtbad Plätzchen
Nächster Artikel
Beflügeltes Leipzig: Europas größte Rassegeflügelschau zu Gast

Mit dem Werk in Leipzig soll eine Versorgungslücke geschlossen werden. Bisher mussten die Züge unter anderem erst bis nach Berlin oder München gebracht werden.

Quelle: dpa

Leipzig. Es wurden 120 Arbeitsplätze gesichert. Auf stillgelegtem Bahngelände entstand unter anderem eine 220 Meter lange zweigleisige Werkstatthalle. In dem Werk werden ICE-Triebzüge und Intercity-Reisezugwagen gewartet.

Der Neubau unterstreiche die herausragende Bedeutung des Verkehrsdrehkreuzes Leipzig im ICE- Verkehr, sagte der Konzernbevollmächtigte für Sachsen, Artur Stempel. Die Bahn hat sieben weitere ICE-Werke, davon eins in der Schweiz.

„Der Vorteil des neuen Werks ist unter anderem, dass wir auf verschiedenen Arbeitsebenen praktisch an die letzte Schraube der ICE problemlos herankommen“, erläutert Ralf Kunze, der Chef des hochmodernen Werkes. Die Mitarbeiter könnten im Gegensatz zu früher überall aufrecht stehend arbeiten, niemand müsse sich mehr bücken. „Zeitgleich mit der Wartung der ersten Züge prüfen wir, ob die Mechanik und die Elektrik unserer Arbeitsgeräte funktioniert“, so Kunze.

Eine der Aufgaben im Werk: Kontrolle und gegebenenfalls die Auswechslung der Radsätze. „Wir können dann auf Daten zurückgreifen, wie sie beispielsweise ein Streckenabschnitt bei Naumburg liefert“, erklärt Kunze. Dort würden auf einem speziellen Messabschnitt bei der Durchfahrt der ICEs die Durchmesser der Räder gemessen und sofort elektronisch weitervermittelt.

phpa9833f08c2200912031726.jpg

Die Bahn hat am Donnerstag in Leipzig ein Werk zur Instandhaltung ihrer ICE-Züge in Betrieb genommen. In die neue Anlage wurden 27,5 Millionen Euro investiert. Die Bauzeit betrug eineinhalb Jahre. Es wurden 120 Arbeitsplätze gesichert. Auf stillgelegtem Bahngelände entstand unter anderem eine 220 Meter lange zweigleisige Werkstatthalle.

Zur Bildergalerie

Martin Pelzl/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr