Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neues Leben in alten Mauern: Integrationshotel in Philippus-Kirche geplant
Leipzig Lokales Neues Leben in alten Mauern: Integrationshotel in Philippus-Kirche geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 13.10.2010
Anzeige
Leipzig

Das Andachtsgebäude in der Aurelienstraße wird seit vielen Jahren nicht mehr von der Gemeinde genutzt.

„Derzeit wird die finanzielle und bauliche Machbarkeit geprüft, die beteiligten Gremien werden sich anschließend weiter damit befassen“, sagte Menz und fügte an: „Wir hoffen, noch vor dem Jahreswechsel zu wissen, ob Kirche und Berufsbildungswerk ein solch modellhaftes Vorhaben umsetzen können.“ Zu den Kosten des Umbaus im alten Gebäude und der Art und Weise, wie sich das Hotel in die Philippus-Kirche einfügen könnte, wollte der BBW noch keine Angaben machen.

Leipzig. Das Leipziger Berufsbildungswerk (BBW) will das erste Integrationshotel der Messestadt eröffnen. Wie Geschäftsführer Wolfgang Menz auf Anfrage von LVZ-Online bekannt gab, könnte die Philippus-Kirche in Leipzig-Lindenau dafür ein geeigneter Standort sein. Das Andachtsgebäude in der Aurelienstraße wird seit vielen Jahren nicht mehr von der Gemeinde genutzt.

In Deutschland gibt es bereits mehr als 30 so genannte Integrationshotels. Das Stadthaushotel im Hamburger Stadtteil Altona wurde 1993 als erste Einrichtung dieser Art in Europa eröffnet und arbeitet seither sehr erfolgreich. Im Hotel sind alle Zimmer auch für Menschen mit Behinderungen ausgerüstet und die Einrichtung wird sowohl von Menschen mit und ohne Handicap zusammen betrieben. Mitbegründer Henning Born erhielt für seine Engagement 2009 das Bundesverdienstkreuz.

Die Philippus-Kirche feiert in diesen Tagen ihr 100-jähriges Bestehen. Das Haus wurde zwischen 1907 und 1910 nach Plänen des Leipziger Architekten Alfred Müller erbaut. Der Kirchenraum ist mit Ornamenten des Jugendstils geschmückt und beinhaltet eine noch im Originalzustand erhaltene Jehmlich-Orgel von 1910. Die frühere Gemeinde der Phillippus-Kirche ist inzwischen Teil der Plagwitzer Heilandskirche. Derzeit wird der große Gemeindesaal von der anglikanischen „Leipzig English Church“ genutzt.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An dem Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“, das am Samstag gegen die geplanten Neonazi-Aufmärsche auf die Straße gehen wird, beteiligen sich erstmals auch Vertreter von CDU und FDP.

13.10.2010

Die Kosten für die Abfallentsorgung werden für jeden Leipziger zwischen 63 Cent und 1,66 Euro pro Jahr steigen. Das sehen die neuen Gebührensätze in der Abfallwirtschaft für das Jahr 2011 vor, die Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal und Frank Richter, der Betriebsleiter der Stadtreiningung, am Mittwochmittag vorstellten.

13.10.2010

Der Kartenvorverkauf für das diesjährige Weihnachtsliedersingen des Thomanerchores beginnt am kommenden Montag (18. Oktober). Ab 9 Uhr können die Tickets in der Musikalienhandlung Oelsner in der Schillerstraße 5 erworben werden.

13.10.2010
Anzeige