Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Motorrettungsboot der Leipziger DLRG: Ein Puma geht am "Kulki" ins Wasser

Neues Motorrettungsboot der Leipziger DLRG: Ein Puma geht am "Kulki" ins Wasser

Wer da an eine Raubkatze dachte, lag daneben: Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Leipzig hat am Sonnabend bei einer feierlichen Bootstaufe ihr neues Motorrettungsboot "Puma" dem nassen Element übergeben.

Voriger Artikel
Frech, witzig, oder schön: Leipziger Langzeitstudie zum Image von Vornamen
Nächster Artikel
LVB-Fahrer übersieht Haltesignal: Leipziger Trams entgehen Frontal-Zusammenstoß

Bootstaufe am Kulkwitzer See (von rechts): Christian Althaler, Mike Strauß, Marcus Friedrich, Ellen Frenkel, David Matthäus und Simon Kassil mit dem neuen "Puma"-Rettungsboot.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Der 62 Kilogramm leichte Gleiter, der mit einem 15-PS-Motor ausgestattet ist, sorgt ab sofort für die Sicherheit der Badegäste im und am Kulkwitzer See. Möglich wurde die Anschaffung, weil der Verein Wasserstadt Leipzig den Erlös des Entenrennens beim 13. Wasserfest 2013 an die DLRG transferierte. Exakt 8888 Euro flossen so auf das Konto der ehrenamtlichen Lebensretter.

"Flink wie ein Puma wird es den Wachgängern ab sofort möglich sein, in kürzester Zeit einer in Not geratenen Person zu helfen", hieß es am Ostufer des "Kulki", als das neue Boot zu Wasser gelassen wurde. Sodann präsentierte die Jungfernfahrt-Besatzung die Möglichkeiten des neuen Rettungsmittels, das sie grundsätzlich so selten wir möglich nutzen möchte. Leider sieht die Wirklichkeit anders aus: Erst am vergangenen Dienstag verhalfen die Retter einem verwirrten Mann zu seinem zweiten Geburtstag. Und noch eine wichtige Neuerwerbung feierten die DLRG-Mitglieder: einen Automatisierten Externen Defibrillator zur Wiederbelebung von Menschen, deren Herz versagt. Auch das medizinische Gerät entsprang der Spende aus dem Hause Wasserstadt.

Der Unterhalt der DLRG-Wachstation am Campingplatz des Kulkwitzer Sees sowie die Kosten für Verbandsmaterial und technische Einsatzmittel würden allein durch Mitgliedsbeiträge und Spendengelder gedeckt, betonten die Vertreter der Hilfsorganisation am Rande der Bootstaufe. "Die Leipziger müssen keine Rettungsschwimmer sein, um Menschen vor dem Ertrinkungstod zu bewahren", hieß es. Eine Spende reiche hier schon aus.

Die DLRG ist mit mehr als 900 000 Mitgliedern und Förderern die größ- te freiwillige Wasserrettungsorganisa- tion der Welt. Seit ihrer Gründung im Jahr 1913 in Leipzig hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Den Kulkwitzer See bewacht die Gesellschaft in den Sommerferien täglich von 11 bis 18 Uhr. Der Dienst erfolgt für gewöhnlich im Team, das aus einem Wachleiter und zwei Rettungsschwimmern besteht.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.08.2014

Welters, Dominic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr