Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Neues Zentrum der Uniklinik soll Behandlungsfehler vermeiden
Leipzig Lokales Neues Zentrum der Uniklinik soll Behandlungsfehler vermeiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 14.07.2015
Blick auf den Haupteingang zum Leipziger Uniklinikum. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Ein neues Zentrum für Arzneimittelsicherheit am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) soll Fehler bei der Medikamentenvergabe vermeiden helfen. Anlass für die Einrichtung des Zentrums seien die Diskussionen über die Risiken von Arzneimitteln, sagte der Medizinische Vorstand, Prof. Wolfgang Fleig, am Dienstag in Leipzig.

Es gebe viele unerwünschte Wechselwirkungen oder Probleme bei der Dosierung, um die sich Ärzte und Apotheker künftig gemeinsam kümmern wollten. Allein am UKL seien so nach einer Modellrechnung mindestens 1200 Fehler pro Jahr vermeidbar.

Für das Direktiorium des neuen Zentrums seien mit Robert Frontini und Thilo Bertsche zwei anerkannte Experten auf dem Gebiet der Arzneimittelsicherheit gewonnen worden. Frontini ist Direktor der Krankenhausapotheke an der Uniklinik und saß mehrere Jahre dem Verband der europäischen Krankenhausapotheker vor. Bertsche wiederum ist Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für klinische Pharmazie und hat zahlreiche Forschungsbeiträge auf dem Gebiet veröffentlicht.

Das neue Zentrum will Ärzte, Apotheker und Pfleger mit Vorsorgestrategien untersützen. Daneben soll auch die Gesundheitsbildung der Bevölkerung verbessert werden. "Hier haben wir unter anderem Eltern chronisch kranker Kinder und Menschen uim Blick, die ältere Angehörige pflegen", sagte Bertsche. Geplant sind konkrete Projekte bei der pharmazeutischen Betreuung von Patienten mit Nierenfunktionsstörungen und von Eltern, deren Kinder an Epilepsie oder einer Krebserkrankung leiden. Die Erkenntnisse sollen in die Fortbildung von Ärzten und Pflegedienstleistern einfließen.

Das Zentrum wird vom UKL und der Universität Leipzig gemeinsam betrieben. chg (mit dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ende des Jahres verschwinden die Bagger auf der Dauerbaustelle Karl-Liebknecht-Straße. Ein halbes Jahr später beginnt dann die Sanierung der angrenzenden Braustraße, teilt die Stadtverwaltung mit.

14.07.2015

Knapp 7000 Fahrräder wurden im vergangenen Jahr in der Messestadt gestohlen. Laut einer aktuellen Studie waren das pro Kopf in Leipzig mehr, als beispielsweise in Berlin, Hamburg oder München.

14.07.2015

Die pure Sommersonnenfreude kommt in Mitteldeutschland am Freitag auf. Dann zeigt sich Dietlinde mit Temperaturen von 35 Grad Celsius in Leipzig von ihrer besten Seite. Nach dem heißen Auftritt rumpelt es am Wochenende aber gleich wieder.

14.07.2015
Anzeige