Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Niedrigwasser im Leipziger Elsterflutbett wegen Tests am Palmengartenwehr
Leipzig Lokales Niedrigwasser im Leipziger Elsterflutbett wegen Tests am Palmengartenwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 22.11.2016
Für den Hochwasserschutz gibt es jährlich Funktionstests am Palmengartenwehr (Aufnahme von 2015). Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Vielen Passanten ist es aufgefallen: Das Elsterflutbett in Leipzig führt derzeit sehr wenig Wasser. Grund sei eine Funktionsprobe am Palmengartenwehr, teilte die Landestalsperrenverwaltung am Dienstag gegenüber LVZ.de mit. Das Wehr sei dafür komplett geöffnet worden, heißt es weiter. Dadurch habe sich der Wasserstand im Elsterflutbett verringert.

In den Gewässern im Stadtgebiet könne der Wasserpegel bis zu zwei Meter sinken, so die Talsperrenverwaltung weiter. Wegen der Öffnung des Wehrs erhöhen sich zum Teil auch die Fließgeschwindigkeiten. Boote dürfen in dieser Zeit nicht aufs Wasser: Die Nutzung der Weißen Elster sei in Leipzig während der Arbeiten nicht möglich. Der Funktionstest habe bereits am Montag begonnen und dauere bis zum Mittwoch.

Hochwasserschutz für Leipzig

Bei den jährlichen Wartungsarbeiten setzte die Talsperrenverwaltung im vergangenen Jahr erstmals eine Drohne ein, um ein dreidimensionales Geländerelief zu erstellen, und Hochwasserschäden von 2013 im Uferbereich beurteilen zu können.

Das mehr als hundert Jahre alte technische Denkmal erfüllt auch heute noch wichtige Funktionen für den Hochwasserschutz in Leipzig. Als nach dem Hochwasser von 2013 eine Sperrkette im Bereich des Wehrs gerissen war, musste sie aufwändig geborgen werden, um Schäden an der technischen Einrichtung zu verhindern. Was ein Defekt anrichten kann, erlebten die Leipziger 1954, als nach starken Niederschlägen die Steuerung der Wassermassen unmöglich war und Teile der Westvorstadt und des Waldstraßenviertels überflutet wurden.

Das Palmengartenwehr, das das Elsterflutbett vom Elsterbecken trennt, wurde zwischen 1913 und 1917 errichtet. Über Walzen und Sperren wird der Durchlauf des Wassers gesteuert.

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf bis zu 14 Grad Celsius klettert das Thermometer am Dienstag in Leipzig. Im Erzgebirgsvorland sind sogar 17 Grad drin. Ab Mittwoch soll es aber kühler werden, am Sonntag könne es sogar die ersten Schneeflocken geben.

22.11.2016

Viele Menschen gedrängt an einem Ort: Der Leipziger Weihnachtsmarkt ist ein ideales Umfeld für Taschendiebe. Die Polizei in Leipzig warnt nun vor Langfingern und ist daher mit Zivilbeamten und einer mobilen Wache vor Ort.

22.11.2016

Die Welt rückt enger zusammen. Immer mehr Menschen sind von globalen Vorgängen betroffen. Im Gegenzug wächst vielerorts die Zahl der Globalisierungsgegner. Mit diesem Widerspruch wollen sich nun vier mitteldeutsche Universitäten gemeinsam befassen.

22.11.2016
Anzeige