Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Nietzsche-Gedenktafel an Wohnhaus im Leipziger Waldstraßenviertel enthüllt
Leipzig Lokales Nietzsche-Gedenktafel an Wohnhaus im Leipziger Waldstraßenviertel enthüllt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 29.10.2014
Nietzsche-Tafel im Waldstraßenviertel Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

1886 während längerer Arbeitsaufenthalte, wie es auf der Tafel heißt, im zweiten Stock der ehemaligen Auenstraße 26.

Das Gebäude ist das einzige erhaltene Nietzsche-Haus der Stadt. Initiiert wurde die Tafel vom Verein Freunde von Röcken. In dem Ort in Sachsen-Anhalt wurde der Philosoph am 15. Oktober 1844 geboren Er starb am 25. August 1900 in Weimar.

Die Gestaltung der Tafel übernahm der Grafiker und Typograf Harald Alff.

C.L.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kindersegen in Leipzig scheint ungebrochen: Im Uni-Klinikum freut man sich gerade über die 2000. Geburt in diesem Jahr. Somit sei die Rekordmarke mehr als zwei Wochen eher als im Vorjahr erreicht worden, hieß es.

28.10.2014

Hexen und Geister im Leipziger Zoo: Zu Halloween am 31. Oktober veranstaltet der Tierpark der Messestadt wieder ein gruseliges Ferienfinale. Die neueste Auflage der AG Zoo-Kids beginnt am Freitag um 11 Uhr, teilte der Zoo Leipzig mit.

28.10.2014

Die Abbrucharbeiten an dem einsturzgefährdeten Haus in der Volbedingstraße in Leipzig-Mockau sind am Mittwoch angelaufen. Wie das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege am Dienstag mitteilte, sei auch das Nachbarhaus akut baufällig und werde ebenfalls abgerissen.

28.10.2014
Anzeige