Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
No! – US-Absage für DDR-Antrag

DDR-Museum No! – US-Absage für DDR-Antrag

Die DDR-Sammlung des Podelwitzers Roland Ebert bleibt in der Heimat. Mit Freude hatten die Amerikaner das Ost-Paket mit Schallplatten und Kittelschürze in Empfang genommen. Für die gesamte Sammlung ist in Culver City aber kein Platz.

Sammler Roland Ebert schickt Ost-Pakete in die USA.

Quelle: Alexander Bley

Culver City. Roland Ebert hatte seinen DDR-Köder im großen Teich weit ausgeworfen und den dicken Barsch auch schon fast an der Angel. Aber eben nur fast. Dem reicht vorerst der Happen, den er ohne den Haken zu schnappen bekam. So schaut „Sammel-Fritze“ Ebert vorerst in die Röhre.

Der dicke Barsch hört auf den Namen Joes Segal und ist Leiter des „Wende Museum“ in Los Angeles. Ihm hatte der 63-jährige vor ein paar Monaten ein dickes Ost-Paket geschnürt, quasi als Köder, für die in Podelwitz gehorteten Realsozialismus-Alltags-Devotionalien. „Wir haben im Moment nicht vor, die Sammlung von Roland Ebert zu kaufen. Einerseits, weil wir keinen Platz dafür haben, und andererseits, weil wir nur strategisch sammeln“, erklärt Segal in feinstem Deutsch. „Das heißt mit Fokus auf einzigartige Materialien, die im Begriff sind zu verschwinden oder die direkt für ein Forschungs- oder Kunst-Projekt genutzt werden können.“

Trabi & Co. sind seine Leidenschaft - jetzt sollen seine DDR-Fundstücke ein zweites Leben in den USA bekommen. Der Podelwitzer Sammler Roland Ebert streckt seine Fühler gen Wendemuseum aus, und das liegt nur einen Steinwurf von Hollywood entfernt. Künftig könnten dort die Dederon-Kittelschürze, Spielzeug, Schreibmaschinen und mehr Amerikanern Einblick in die Alltagsgeschichte der DDR geben. Foto: Alexander Bley

Zur Bildergalerie

Der 53-Jährige Museums-Kurator weiß wovon er spricht, schließlich ist der gebürtige Niederländer ein anerkannter Experte auf den Wissenschafts-Themenfeldern Kalter Krieg, Deutsche Wiedervereinigung und sozialistische Alltagskultur. 1992 war Segal eineinhalb Jahre Gaststudent an der Freien Universität in Berlin. Gewohnt hat er damals im Stadtteil Prenzlauer Berg. Vor 1989 war der Amsterdamer einmal in der Zone. Seine Eindrücke hat er in seiner Doktorschrift verarbeitet.

Die von Ebert nach Kalifornien gesendeten Gegenstände wandern mitsamt Verbriefung, von wem diese sind, in das Archiv des Museums. Das umfasst vier Lagerhallen und über 100 000 Stücke. Derzeit werden in Culver City gemalte und fotografierte Portraits aus Sowjetunion, Ungarn und der DDR ausgestellt. Mittels unterschiedlicher Projekte sollen den US-Bürgern Einblicke in den Lebensstil im Ostblock gewährt werden. Und vor allem ein Verständnis dafür.

Roland Ebert hat seit der Wende das gesammelt, wovon sich andere trennten. Mittlerweile füllen diese Gegenstände eine ganz Scheune. Dort hat der gelernte Kfz-Meister tausende Dinge vom Spielzeug bis zum Trabi-Prototyp in unterschiedliche Themenwelten geordnet. Im März hatte der Pensionär auf eigene Faust ein Ost-Paket mitsamt Brigadetagebuch, Schallplatten und Kittelschürzen geschnürt und es über den großen Teich schippern lassen. In der Hoffnung, sich seinen Traum erfüllen zu können, seine komplette Sammlung einmal in den USA auszustellen.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Von Podelwitz nach Hollywood
Sammler Roland Ebert schickt Ost-Pakete in die USA.

Von wegen Utopie. Der Kommunismus erobert die Vereinigten Staaten von Amerika. Zumindest das, was davon übrig geblieben ist. Sammel-Fritze Roland Ebert aus Podelwitz hat die Amis mit seinen DDR-Fundstücken geködert. Der Fisch hängt fast am Haken.

mehr
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr