Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Notfalls bringen wir unsere Kinder in sein Büro“ - Kita-Initiative kritisiert OB Jung
Leipzig Lokales „Notfalls bringen wir unsere Kinder in sein Büro“ - Kita-Initiative kritisiert OB Jung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:49 22.05.2015
Sachsen hat einen der schlechtesten Betreuungsschlüssel für Kitas bundesweit. Auf 13 KInder kommt eine Erzieherin. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger Kita-Initiative unterstützt den Streik von Erzieherinnen und Erziehern in Kindergärten und Horten der Stadt. Das Bündnis ehrenamtlicher Eltern bezeichnet den Ausstand als längst überfällig. „Viele Eltern wissen wie die Betreuungssituation in den Einrichtungen ist: Zu wenig Fachpersonal auf zu viele Kinder, zu wenig Lohn für die Erzieher, unbezahlte Vor- und Nachbereitungszeiten, keine Weiterbildungsmöglichkeiten“, erklärte Victoria Jankowicz von der Initiative.

Mit Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) gehen die engagierten Eltern hart ins Gericht. Dieser hatte zuvor vor höheren Elternbeiträgen aufgrund der Tarifforderungen gewarnt. Jung würde Erzieher gegen Eltern ausspielen, hieß es seitens der Initiative in einer Mitteilung vom Freitag. Gerade der Leipziger OBM als Präsidiumsmitglied des Deutschen Städte- und Gemeindetages und Vizepräsident des sächsischen Gegenstücks könne seinen Einfluss geltend machen, statt die Mehrkosten auf die Eltern abzuwälzen. „Notfalls bringen wir unsere Kinder in das Büro von OBM Jung, damit er endlich handelt.“ (joka)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Locken die Höfe am Brühl Kunden aus der Innenstadt? Wie ändert sich durch das Shoppingcenter das Einkaufsverhalten der Kunden? Am Donnerstag ist eine Langzeitstudie vorgestellt worden, welche die Besucherströme in der City untersucht hat.

24.05.2015

Muss sich der Hauptanteilseigner der insolventen Wohnungsbaugesellschaft Leipzig-West AG (WBG) nie mehr vor Gericht für die Millionenpleite des Unternehmens verantworten? Das Landgericht lässt derzeit prüfen, ob Jürgen Schlögel (51) tatsächlich dauerhaft verhandlungsunfähig ist.

25.05.2015

Wenn "Alte Gastronomen" zum Stammtisch kommen, wird Kneipengeschichte lebendig. Seit 38 Jahren steht für die Mitglieder der losen Runde der dritte Mittwoch im Monat fest im Kalender. Zwar wurde mehrfach der Treffpunkt gewechselt, aber nie der Rhythmus unterbrochen.

25.05.2015
Anzeige