Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Notsituation“: Wasserwerke gießen 3000 Bäume in Leipzig
Leipzig Lokales „Notsituation“: Wasserwerke gießen 3000 Bäume in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 05.07.2018
Im Clara-Zetkin-Park in Leipzig ist es derzeit sehr trocken. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Braune, trocken Wiesen und dürstende Pflanzen: Jetzt haben die Leipziger Wasserwerke erste Hilfe für 3000 Jungbäume angekündigt. Vor allem im Süden und Südwesten will der kommunale Betrieb die „Wasser-Patenschaft“ übernehmen und damit die Stadt Leipzig unterstützen.

Wegen der extremen Trockenheit in den vergangenen Wochen bieten viele Grünanlagen in Leipzig ein trauriges Bild. Die Stadt hatte auf Anfrage von LVZ.de angekündigt, dass sie zusätzlich Gießen wird, um die Flora vor Hitzeschäden zu schützen. Die Wasserwerke sprechen von einer „Notsituation“ für die Kommune, in der das Unternehmen ad hoc für Hilfe bereitstehen.

Brauchwasser für die Bäume

Die Leipziger Wasserwerke wollen junge Bäume mit Brauchwasser aus der Wasseraufbereitung Knautnaundorf retten. Auf rund 17.000 Quadratmetern bereitet das Unternehmen dort in Filterbecken Wasser aus der Weißen Elster auf. Landwirtschafts-, Gewerbe- und Industriebetriebe können es nutzen.

Stadt und Wasserwerke appellieren auch an private Haushalte, die mit einem Eimer Wasser den Baum vor der eigenen Haustür retten können. „Fünf Liter Wasser kosten gerade einmal einen Cent“, so Michel M. Theis, kaufmännischer Geschäftsführer der Wasserwerke.

Gewitter möglich

Während der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag für den Kreis Leipzig sowie für das Bergland in Sachsen vor starken Gewittern warnte, ist für die Stadt wohl kein Regen in Sicht. Das Wetterportal der DWD-Meteorologen geht von Sonne und Wolken mit Höchsttemperaturen von 30 Grad am Donnerstag und um die 25 Grad in den kommenden Tagen aus.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf Touristen und Geschäftsreisende in Leipzig kommen im nächsten Jahr zusätzliche Kosten zu. Die Stadt will eine Gästetaxe von drei Euro pro Tag erheben. Die Einnahmen in Millionenhöhe sollen in die touristische Infrastruktur fließen.

09.07.2018

Auch 50 Jahre nach der Sprengung ist die Schändung der Gräber der alten Paulinerkirche unaufgeklärt. Die Stadt plant jetzt Nachforschungen – wenn der Stadtrat dafür grünes Licht gibt.

08.07.2018
Lokales Wohnungsgenossenschaft Lipsia - Schlüssel für 900 Hauseingänge gestohlen

Einbrecher stahlen in Leipzig Notdienst-Schlüssel für sämtliche Hauseingangstüren der Wohnungsgenossenschaft Lipsia. Jetzt arbeitet das Unternehmen mit Hochdruck an einer Lösung.

Anzeige